Ingrid Alexandra von Norwegen: In diesem Look sieht man sie selten

Prinzessin Ingrid Alexandra nach ihrer Konfirmation in Oslo. 

17. September 2019 - 15:28 Uhr / Antonia Erdtmann

Prinzessinnen sind stets adrett gekleidet – so heißt es. Diesmal sehen wir Prinzessin Ingrid Alexandra aber von einer ganz anderen Seite, nämlich im lässigen Pulli.

Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen (15) nahm dieses Jahr an einer Fledermausinspektion teil. In der Gegend der Residenz des Kronprinzen Asker befinden sich die unterschiedlichsten Arten, deren Bestand seit fast zehn Jahren bewacht wird.

Ingrid Alexandra von Norwegen: Unterwegs im Teenager-Look 

Die offizielle Instagramseite des norwegischen Königshauses hat davon einige Bilder festgehalten. So ist auch zu sehen, wie Ingrid Alexandra für den Outdoor-Trip gekleidet ist. Sie trägt eine schwarze Jeans und einen lässigen Pullover. Damit die Prinzessin sich keine Erkältung holt, schützt sie zusätzlich ein dicker grauer Schal.  

Ganz anders als bei öffentlichen Auftritten mit Mama Mette-Marit (46) und Papa Prinz Haakon (46) sehen wir die 15-Jährige in einem ganz normalen, alltäglichen Teenager-Outfit. Ihre Eltern, Mette-Marit und Haakon, geben gerne private Einblicke in Ingrid Alexandras Leben und zeigen, dass auch sie eine normale Teenagerin ist, die Sport liebt, viele Freunde hat und eben auch den Mode-Trends der Gleichaltrigen folgt.

Prinzessin Ingrid Alexandra ist an einer öffentlichen Schule

Prinzessin Ingrid Alexandra startete am 19. September die 10. Klasse an einer öffentlichen Schule, der Uranienborg Schule. Zuvor besuchte die Prinzessin die Internationale Schule in Oslo. Sie hatte sich selbst gewünscht, die Schule zu wechseln und in ihrem letzten Jahr vor dem Übertritt ins Gymnasium an eine öffentliche Institution zu gehen – herrlich normal für eine Royal.