Sexy Statement

Heiße Badenixe: Vanessa Mai im knappen Regenbogen-Bikini

Vanessa Mai im Regenbogen Bikini

Vanessa Mai gibt ein heißes Statement ab. Zum Verbot der Regenbogenbeleuchtung beim Deutschland-Ungarn-Spiel der EM am Mittwochabend postet sie sich einfach selbst mit Pride-Farben.

Auf Instagram beglückt uns Vanessa Mai mit tollen neuen Bildern. Die Schnappschüsse, die am Strand in Kroatien aufgenommen wurden, zeigen die Sängerin in einem knappen Bikini in Regenbogenfarben, wie ihr im Video sehen könnt.

Vanessa Mai: Bikini-Pics mit bunter Message

Damit präsentiert der Schlagerstar nicht nur seinen durchtrainierten Körper, sondern hat auch eine wichtige Message: „Menschenrecht hat nichts mit Politik zu tun @uefa_official! Wenigstens bekommt das Thema wichtige Aufmerksamkeit! Wobei, eigentlich sollte es längst kein Thema mehr sein!“

Der Hintergrund: die Diskussion um die Regenbogenbeleuchtung der Allianz Arena beim EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn. Nachdem in Ungarn ein LGBTQ*-feindliches Gesetz verabschiedet wurde, wollten Verantwortliche mit der Beleuchtung des Stadions in Regenbogenfarben ein Zeichen setzen - durften das aber nicht.

Immerhin beim Torjubel zum 2:2 gab es ein Mini-Statement vom Torschützen Leon Goretzka, der ein Herz in Richtung radikaler ungarischer Fans formte.

Die UEFA wertete die Aktion als politisch und willigte nicht ein. Vanessa Mai - wie so viele Menschen auch - kann hierzu scheinbar nur den Kopf schütteln. Zuspruch bekommt sie in den Kommentaren von Fans und Kollegen, so senden Valentina und Cheyenne Pahde sowie Ann-Kathrin Götze Herzen oder Flammen-Emojis.