Heidi Klum komplett hüllenlos - sie zeigt alles

Heidi Klum beim „America's Got Talent“ Staffel 15 Kickoff
1. September 2020 - 10:09 Uhr / Nadine Miller

Heidi Klum ist dafür bekannt, sich sexy auf Instagram zu präsentieren. Mit ihrem neuesten Bild hat sie das Thema Freizügigkeit aber auf die Spitze getrieben - sie zeigt sich nämlich komplett hüllenlos.

Dass Model-Mama Heidi Klum (47) kein Problem mit Freizügigkeit hat, zeigt sie ihren Fans immer wieder auf Instagram. Egal, ob es ein superknappes Outfit ist oder auch nur ein Bikini – Heidi scheint sich in allem wohlzufühlen und sorgt damit dafür, dass der ein oder andere Fan ganz schön ins Schwitzen gerät.

Heidi Klum zeigt sich komplett hüllenlos

Besonders ein neues Bild hat es in sich. Darauf trägt die Blondine nämlich gar nichts. Heidi Klum steht auf dem Bild, das ihr im Video sehen könnt, nackt hinter einem Vorhang, der ihren Körper umschmeichelt und dabei ziemlich wenig der Fantasie überlässt.

Der Vorhang ist nämlich so durchsichtig, dass er mehr entblößt als verdeckt. Zusammen mit dem Sonnenlicht, das auf Heidi fällt, sieht das Model wirklich sehr verführerisch aus.

Davon kann nicht einmal der malerische Hintergrund des Fotos ablenken. Aufgenommen wurde das Bild von Heidis Ehemann Tom Kaulitz (31). „Mondazzzze“ kommentiert die „America's Got Talent“-Jurorin unter dem Beitrag und startet damit in eine neue Woche.

Lesenswert:

Freizügig: Verona Pooth mit 20 und seeeehr viel Dekolleté

Neue Bilder der dänischen Royals: Nachwuchs ist ganz schön groß geworden

„Love Island“: Positiver Corona-Test ausgerechnet bei IHR

Kathy Kelly: Reaktionen der Geschwister auf PBB? - „Mir egal!“

Nach Influencer-Hate: Dagi Bee verteidigt Oliver Pocher

„Sturm der Liebe“: Trauriger Abschied am „Fürstenhof“

Prinz Harry wäre schon längst wieder in die UK gereist, wäre da nicht ...

„Die Höhle der Löwen“: Neue Folgen - und alle schauen nur auf Dagmar Wöhrl

Prinz Gabriel wird schon 3 - und von seinen Eltern gefeiert

„Schreckliche Gemeinheit“: „Rote Rosen“-Brigitte Antonius über Fake-Todesmeldung