• Jaclyn Smith wurde durch „Drei Engel für Charlie“ bekannt
  • Die Schauspielerin ist bereits 76 Jahre alt
  • DAS ist ihr Beauty-Geheimnis

Wow, sieht die gut aus. „Drei Engel für Charlie“-Star Jaclyn Smith (76) geht inzwischen auf die 80 zu. Doch das hohe Alter sieht man der Schauspielerin nicht an, wie ihr im Video seht.

Jaclyn Smith: DAS ist ihr Beauty-Geheimnis

Auf Instagram hält Jaclyn Smith ihre Fangemeinde bei Laune und postet regelmäßig Schnappschüsse. Bei den Aufnahmen staunt man nicht schlecht, denn Jaclyn sieht nach wie vor hervorragend aus. Dass ihr makelloses Aussehen nicht von ungefähr kommt, liegt auf der Hand.

Doch ihr Schönheits-Geheimnis ist nicht Botox, sondern Eigenfett. Die Schauspielerin lässt sich laut „Daily Mail“ ihr eigenes Fett aus anderen Körperzonen ins Gesicht spritzen. Botox sei ihr nicht geheuer, sie habe sogar Angst davor. Auch ihr Partner habe sie gewarnt.

Auch interessant:

Er sagt, wenn man Botox immer wieder macht, kollabiert der Muskel total. Und wenn du fertig bist, sieht es nicht gut aus“, so Jaclyn Smith laut „Daily Mail“. Die Schauspielerin geht lieber auf Nummer sicher: „Wenn ich mir etwas ins Gesicht spritze, verwende ich mein eigenes Fett.

Pinterest
Die Serie "Drei Engel für Charlie" machte die Schauspielerinnen berühmt

Doch Eingriffe seien nicht das Einzige, das Jaclyn Smith auch mit fast 80 Jahren noch so frisch und jugendlich wirken lasse. „Ich weiß zu schätzen, was ich habe und bin dankbar“, erklärt sie. In „Drei Engel für Charlie“ verkörperte sie von 1976 bis 1981 die Privatdetektivin „Kelly Garrett“ und wurde damit weltberühmt.

Schon damals war sie an der Seite ihrer Co-Stars Farrah Fawcett (†62) und Kate Jackson (73) ein echter Hingucker. Heute steht Jaclyn Smith offen und ehrlich zu ihren Beauty-Behandlungen und sieht dank Eigenfett und Zufriedenheit immer noch super aus.