• Anna-Maria Ferchichi geht mit Schönheits-OPs offen um
  • Sie gibt zu, „einiges“ gemacht zu haben
  • Einen Eingriff bereut die Frau von Bushido

Anna-Maria Ferchichi macht im Gespräch mit „Gala“ kein Geheimnis daraus, dass sie sich bereits mehrmals unter Messer gelegt hat: „Ich habe einiges gemacht, muss ich dazu sagen. Ich habe meine Augenlider liften lassen mit 36, das hing dann alles so ein bisschen. Ich habe meine Nase operieren lassen, meine Zähne – und das war es dann im Gesicht“, erzählt die 40-Jährige.

Anna-Maria Ferchichi bereut Lippen-Unterspritzung

Obwohl Anna-Maria Ferchichi mit den meisten Eingriffen total zufrieden ist, gibt es auch einen, den sie im Nachhinein bereute: „Meine Lippen habe ich gerade wieder rückgängig gemacht, was das Aufspritzen anging", berichtet sie. Doch wieso hat sich die achtfache Mutter eigentlich so oft vom Beauty-Doc behandeln lassen?

Bushido und Anna-Maria Ferchichi sind seit 2012 verheiratet

Der Grund sei einfach ästhetischer Natur, erklärt Anna-Maria, die im November Drillinge bekam: „Ich mag große Brüste, ich mag weiße Zähne. Und ich mag das halt einfach, das ist für viele halt komisch.“ Nach den Eingriffen fühle sie sich viel wohler im eigenen Körper.

Auch interessant:

In dem Interview plaudert Anna-Maria Ferchichi auch aus, wie sie und ihr Ehemann trotz acht Kindern Zeit für Intimität finden: „Man muss gewisse Dinge einfach machen, dann hat man auch Spaß dran. Wenn es nur nach Zeit und fühle ich so geht, dann hätte man keinen Sex mehr mit seinem Partner nach acht Kindern“, erklärt sie. Glücklicherweise sei ihr Partner „sehr einfühlsam“.

(Quelle: BANG Showbiz)