• Alexandra Neldel wurde als „Verliebt in Berlin“-„Lisa“ deutschlandweit bekannt
  • Das Mauerblümchen-Image hat sie inzwischen abgelegt
  • Sie ist eine erfolgreiche und vielseitige Schauspielerin

Wer „Verliebt in Berlin“ hört, denkt an sie: „Lisa Plenske“, gespielt von Alexandra Neldel. Die Sat.1-Telenovela verhalf der damals 29-Jährigen zu großer Bekanntheit im deutschen Fernsehen.

Wir werfen einen Blick auf die Wahnsinns-Transformation von Alexandra Neldel.

Alexandra Neldel kam durch Zufall zum Fernsehen

Alexandra Neldel ist eigentlich ausgebildete Zahnarzthelferin. Die gebürtige Berlinerin jobbte nebenbei als Hostess und wurde Mitte der Neunziger bei einem Poloturnier für ein Casting von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ eingeladen. Alexandra konnte das Team von sich überzeugen und verkörperte von 1996 bis 1999 „Katja Wettstein“ bei GZSZ.

1997 zog sich Alexandra sogar für den Playboy aus und legte vorerst ihr Image als Seifenoper-Engelchen ab. Sie zählt definitiv zu den Serien-Mauerblümchen, die in echt ziemlich sexy sind.

Alexandra Neldel ist in Wahrheit kein Mauerblümchen

Anfang der 2000er spielte Alexandra Neldel Nebenrollen im Film von Erkan und Stefan und in Til Schweigers „Barfuß“. 2005 erhielt sie sogar den Undine Award als beste jugendliche Darstellerin im Film „Barfuß“ und wurde vom Männermagazin „Maxim“ zur Frau des Jahres gekürt.

Auch interessant:

Für „Verliebt in Berlin“ schlüpfte die hübsche Blondine 2005 in die Rolle von Mauerblümchen „Lisa“, inklusive Zahnspange, Perücke und Fettanzug. Nach der ersten Staffel verließ sie die Serie allerdings und widmete sich anderen Projekten.

Alexandra Neldel steht immer noch vor der Kamera

Alexandras bekannteste Rolle nach „Verliebt in Berlin“ ist die der „Wanderhure“. Der Film wurde 2010 ausgestrahlt und in den Folgejahren erschienen zwei Fortsetzungen, in denen Alexandra wieder die Hauptrolle übernahm.

Die über 40-Jährige steht auch heute noch regelmäßig vor der Kamera. Für die deutsche Filmkomödie „Lommbock“ übernahm sie 2017 die Rolle der „Jenny“ und spielte an der Seite von Lucas Gregorowicz und Moritz Bleibtreu. 2020 war Alexandra als „Anna“ im Film „Takeover – Voll vertauscht“ zu sehen.

In welchen bekannten Filmen Alexandra Neldel als Synchronsprecherin zu hören ist und wie sie sich sozial engagiert, seht ihr oben in unserem Video.

JETZT GEWINNEN: Abonniere unseren PROMIPOOL-Newsletter und sicher dir die Chance auf eine von drei tollen Brigitte-Boxen! HIER MITMACHEN.