• Home
  • Fashion & Beauty
  • Carmen Geiss stellt klar: „Man sagt mir immer nach, ich nehme Botox, aber ich nehme kein Botox!“
6. Februar 2017 - 17:01 Uhr / Victoria Heider
Millionärsgattin ganz deutlich

Carmen Geiss stellt klar: „Man sagt mir immer nach, ich nehme Botox, aber ich nehme kein Botox!“

Carmen Geiss Botox

Carmen Geiss nimmt kein Botox

Man mag es immer nicht so recht glauben, aber TV-Star Carmen Geiss ist bereits 51 Jahre alt. Die Blondine sieht ohne Zweifel jünger aus und steht auch offen zu ihrer Brust-OP. Kein Wunder, dass böse Zungen immer behaupten, Carmen würde auch auf den Verjüngungshelfer schlechthin setzen – Botox! Doch im Interview mit „Promipool“ findet die zweifache Mama deutliche Worte gegen die Gerüchte.

Beim Anblick von Carmen Geiss (51) wird sicher so manche 20-Jährige neidisch. Die TV-Millionärin hat einen tollen Körper, für den sie auch hart arbeitet! „Ich trainiere dreimal die Woche und wenn es jetzt wieder aufs Frühjahr zugeht, trainiere ich teilweise auch fünfmal die Woche. In meinem Alter muss man was tun! Wenn ich auf der Couch sitzen würde, dann glaube ich, wäre ich jetzt nicht mehr in der Form und hätte wahrscheinlich auch nicht mehr meinen Mann“, erklärt sie lachend.

Eine super Figur kann man natürlich mit intensivem Training erreichen, doch in puncto Falten kann man sich noch so sehr anstrengen – von alleine gehen diese nicht weg! Kein Wunder, dass bei Carmens straffer Haut schnell Vermutungen aufkommen, sie habe mit ein bisschen Botox der Jugendlichkeit eine zweite Chance gegeben. Doch davon distanziert sich Carmen gänzlich. „Man sagt mir immer nach, ich nehme Botox, aber ich nehme kein Botox, betont sie.

Bei ihrer Oberweite hat Carmen allerdings nachhelfen lassen und steht auch offen dazu. Ganz ehrlich spricht sie aber auch über den Preis für ihr üppiges Dekolleté: „Das war sehr schmerzhaft, da hat man auch ein paar Wochen später noch Spaß mit!“ Auf weitere Schönheits-Eingriffe möchte Carmen deshalb eigentlich lieber verzichten. Einen Wunsch hat sie diesbezüglich aber doch noch. „Ich möchte mir mal meine Nase operieren lassen, aber nicht wie schon einmal aus medizinischen Gründen, sondern als Schönheits-OP. Aber da ich zu viel im Fernsehen bin, kann ich das natürlich nicht machen. Da sieht der Zuschauer direkt, dass irgendwas bei mir passiert ist, da der Heilungsprozess ja lange dauert. Also muss ich warten, bis die Geissens nicht mehr im TV sind, bis ich mich tunen lasse“, so Carmen.

Zur Freude der Fans sind Carmen und Robert aber weiterhin im Fernsehen zu sehen und bald gibt es sogar eine neue Ausgabe von „Der Schatz der Geissens“, bei der es wieder viele tolle Preise zu bergen gibt – und dieses Mal sogar in Deutschland. Besonders Spaß macht Carmen bei der Schatzsuche natürlich eins: „Ja, Leute glücklich zu machen! Man kann nicht jeden glücklich machen, aber zumindest einige. Und die, die wir bis jetzt kennenlernen durften, die die Schätze geborgen haben, die waren alle sehr glücklich.“

„Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ kommt immer montags um 20.15 Uhr und „Der Schatz der Geissens – Deutschland sucht“ läuft am 13. Februar um 20.15 Uhr auf RTL II.