Bodyshaming kann uns mal: Diese Stars pfeifen auf die öffentliche Meinung

Adele gewinnt vier Brit Awards
28. August 2019 - 18:30 Uhr / Andreas Biller

Wer eine dicke Haut hat, überlebt das Showbusiness eindeutig besser. So wie diese Stars, die einfach auf Kritik über ihr Äußeres pfeifen und damit ein richtig gutes Vorbild sind.

Einmal nicht perfekt gestylt oder etwas mehr auf den Hüften? Dann sehen sich Stars oft mit gemeinen Vorwürfen konfrontiert. Diese Stars pfeifen auf die öffentliche Meinung und wehren sich gegen Bodyshaming.

Stars, die sich nicht um Body-Kritik scheren

Rihanna macht kein Drama aus ihren Gewichtsschwankungen, ganz im Gegenteil: Sie scheint sich richtig wohlzufühlen. Die Sängerin sieht auch einfach fabelhaft aus, auch mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen.

Rihanna bei der „Oceans 8“-Premiere in London

Der Druck in Hollywood ist groß, das weiß auch Lady Gaga. Nach ihrem Halbzeit-Gig beim Super Bowl 2017 wurde sie im Netz wegen ihrer Figur attackiert. Lady Gaga ließ das nicht auf sich ruhen und äußerte sich auf Instagram dazu.

Ich hab gehört, mein Körper ist Gesprächsthema, also wollte ich nur sagen, dass ich stolz auf meinen Körper bin und ihr solltet auch stolz auf euren sein“, so Lady Gaga.

Lady Gaga bei der UK-Premiere von „A Star is Born“ 2018

„Fast & Furious“-Star Vin Diesel wurde vorgeworfen, er habe sich gehen lassen. Der Schauspieler erinnerte seine Fans auf Instagram: „Bodyshaming ist immer falsch.

Vin Diesel singt "See You Again" für Paul Walker

Adele kennt diese Kritiker nur allzu gut. Die „Hello“-Sängerin lässt sich davon nicht irritieren, denn sie lebt Bodypositvity vor. „Ich wollte noch nie aussehen wie die Models auf den Covern von Magazinen. Ich repräsentiere die Mehrheit der Frauen und darauf bin ich sehr stolz“, so Adele zu „People“.