• Angus T. Jones war Kinderstar bei „Two and a Half Men“
  • Über die Jahre hat er sich optisch extrem verändert
  • Wir zeigen euch seine Verwandlung

Zehn Jahre lang war Angus T. Jones Teil von „Two and a Half Men“ und galt als absoluter Serien-Liebling. Die Fans konnten dem kleinen Angus über die Jahre beim Erwachsenwerden zusehen.

Wusstet ihr, dass Angus T. Jones nicht der einzige Schauspieler in der Familie ist? Seine Cousins sind ebenfalls durch viele Serien-Hits bekannt. Sein Cousin Christopher Masterson kennt ihr vielleicht als „Francis“ in „Malcolm mittendrin“ und Danny Masterson als „Steven Hyde“ in „Die wilden Siebziger“.

Angus T. Jones: So hat sich der „Two and a Half Men“-Kinderstar entwickelt

Inzwischen ist Angus T. Jones erwachsen geworden und hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nachdem er 2013 bei der Serie „Two and a Half Men“ aufgehört hatte, war er nur noch in einer kurzen Gastrolle zu sehen und wirkte 2016 in einer Folge von „Horrace and Pete“ mit.

Seit demselben Jahr arbeitet er bei der Produktionsfirma „Tonite“, welche der Sohn von US-Rapper Sean Combs, besser bekannt als P. Diddy, mitgegründet hatte. Angus T. Jones zählt damit zu den Prominenten, die ihren Job im Rampenlicht gegen einen „normalen“ eingetauscht haben. Zuvor hat er in Colorado studiert.

Auch interessant:

Grund für seinen Rückzug aus dem Showbusiness könnte sein streng christlicher Glaube sein, denn er gehört der Glaubensgemeinschaft Siebenten-Tags-Adventisten an. Im März 2014 gab er bekannt, dass er sich eine Rückkehr auf den Fernsehbildschirm nur vorstellen könne, wenn es sich um Bibel-basierte Geschichten handle.

Aufgrund seines Glaubens hat er sich auch optisch nochmal stark verändert - heute ist er kaum noch wiederzuerkennen. Seine komplette Transformation könnt ihr euch im Video ansehen.