• Home
  • Artikel
  • „Young Sheldon“: So waren die Quoten in den USA
8. Januar 2018 - 16:24 Uhr / Lisa Klugmayer
„Big Bang Theory“-Ableger bekommt zweite Staffel

„Young Sheldon“: So waren die Quoten in den USA

Young Sheldon, Iain Armitage, Big Bang Theory, Spin-off

Iain Armitage in „Young Sheldon“

„Big Bang Theory“-Fans aufgepasst: Heute startet „Young Sheldon“ auch in Deutschland. Aus Quotensicht in den USA sieht es für den Ableger der Hit-Sitcom mehr als gut aus. 

Der kleine „Sheldon Cooper“, gespielt von Iain Armitage (10), begeistert das amerikanische Publikum. Mehr als 17 Millionen Zuschauer haben für die Premiere des „Big Bang Theory“-Spin-Offs in den USA eingeschaltet und auch die erste Folge nach der Weihnachtspause konnte 14,67 Millionen Zuschauer verzeichnen. Wenig überraschend kommen deswegen diese Neuigkeiten: „Young Sheldon“ bekommt eine zweite Staffel

Iain Armitage, der junge „Sheldon Cooper“, „The Big Bang Theory“-Spinoff „Young Sheldon“

Iain Armitage alias der junge „Sheldon Cooper“

Im Deutschland ist der Serienstart Anfang Januar für den Sender der wohl wichtigste seit langem. Da die erste Folge allerdings direkt nach dem TV-Hit „Big Bang Theory“ läuft, dürfte zumindest die erste Folge gute Quoten bringen. 

„Big Bang Theory“ vor dem Aus? 

Unterdessen kursieren Gerüchte, dass wir uns bald von „The Big Bang Theory“ und unseren Lieblings-Nerds verabschieden müssen. Der „Leonard“-Darsteller Johnny Galecki (42) hat in einem Interview am Wochenende nämlich ein mögliches Ende der Serie nach der zwölften Staffel angedeutet. 

Die Darsteller von TBBT

Die Darsteller von TBBT

The Big Bang Theory“ und „Young Sheldon“ könnt ihr heute an 20.15 Uhr bei ProSieben anschauen.