21. Februar 2018 - 09:29 Uhr / Hannah Kölnberger
Keine Angst vor einer Hochrisikoschwangerschaft

Verona Pooth will mit 50 noch ein Kind

Verona und Franjo Pooth

Verona und Franjo Pooth 

Verona Pooth schließt ein drittes Kind nicht aus. Das verriet sie in einem interview mit „Closer“. Trotz ihrer fast 50 Jahre hat sie keine Angst vor einer Risikoschwangerschaft. Auch ihr Mann Franjo äußerte schon ähnliche Wünsche.

Zeitlich würde es passen: Verona Pooth (49) bekam vor 14 Jahren ihren ersten Sohn San Diego (14), sieben Jahre später folgte Rocco Ernesto (6). Nun sind wieder sieben Jahre vergangen und in der Tat hält Verona ein drittes Baby nicht für unrealistisch. Schließlich sei sie noch fit und gesund, so die Zweifach-Mama zu „Closer“.

Verona Pooth mit dicken Lippen

Moderatorin Verona Pooth bei Elton Johns Oscar-Party

Franjo Pooth: „Jetzt noch ein Mädchen, das wäre toll."

Ihr Mann Franjo Pooth (48) habe ihr gegenüber gesagt: „Jetzt noch ein Mädchen, das wäre doch toll“. Und dem stimmt Verona Pooth zu. Sie habe schon Lust auf Haare machen, Kleider aussuchen und Schuhe kaufen. Die Unternehmerin betont dabei aber auch, wie überglücklich sie sei, zwei gesunde Söhne bekommen zu haben.

Vor einer Hochrisikoschwangerschaft, wie es die Ärzte in ihrem Alter nennen würden, habe Verona Pooth laut eigener Aussage wenig Angst. Sie ist der Meinung, sie könne dem Baby jetzt viel mehr geben als junge Mütter mit 20 Jahren.