• Home
  • Artikel
  • „Unsere kleine Farm“: So geht es Melissa Gilbert heute
28. Juni 2018 - 15:30 Uhr / Manuela Hans
„Laura Ingalls“-Darstellerin

„Unsere kleine Farm“: So geht es Melissa Gilbert heute

Melissa Gilbert 1977

Melissa Gilbert 1977

Melissa Gilbert startete mit jungen zehn Jahren ihre Schauspielkarriere und wurde durch ihre Rolle der „Laura Ingalls“ in „Unsere kleine Farm“ zum gefeierten Kinderstar. Seitdem war die Schauspielerin regelmäßig in Filmen zu sehen. Doch 2013 sollte für Melissa Gilbert ein neuer Lebensabschnitt beginnen.

Von 1974 bis 1983 konnte man Melissa Gilbert (54) als „Laura Ingalls“ in „Unsere kleine Farm“ sehen. Für die Schauspielerin war das der große Durchbruch und sie wurde zum Kinderstar. Doch auch als Erwachsene konnte Melissa Gilbert in Hollywood Fuß fassen und erhielt mit jungen 21 Jahren schon einen Stern auf dem Walk of Fame.

Ihre letzten Rollen hatte Melissa in den Serien „Secrets and Lies“ und „The Night Shift“, sowie dem Kurzfilm „One Smart Fellow“ im Jahr 2015. Danach hat sich Melissa Gilbert zur Ruhe gesetzt und mit ihrem Ehemann Timothy Busfield (61) einen neuen Lebensabschnitt begonnen. 

Melissa Gilbert

Melissa Gilbert ist glücklich verheiratet

Die beiden sind seit 2013 miteinander verheiratet und leben im Mittleren Westen der USA. Zuvor war die Schauspielerin, welche von Barbara Cowan und Paul Gilbert (†51) adoptiert wurde, schon zwei Mal verheiratet.

1988 heiratete Melissa Gilbert  Bo Brinkman (61). Die Scheidung folgte 1994. Nur ein Jahr später stand Gilbert mit Bruce Boxleitner (68) vor dem Traualtar. Aus beiden Ehen entstammt jeweils ein Kind.

Melissa Gilbert und Timothy Busfield

Melissa Gilbert und die Politik

Melissa Gilbert scheint mit Ehemann Nummer drei nun den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Nach ihrem Umzug nach Michigan und ihrem Entschluss ihre Schauspielkarriere an den Nagel zu hängen, entschied sich die Schauspielerin für eine Karriere in der Politik.

2013 wollte Melissa Gilbert für den US-Bundesstaat Michigan im Kongress kandidieren, musste ihre Kandidatur jedoch aus gesundheitlichen Gründen wieder zurückziehen. Seitdem ist es um die „Unsere keine Farm“-Darstellerin ruhig geworden.