• Home
  • Artikel
  • Oliver Pochers emotionale Seite: Er spricht über seine Kindheit
8. Juni 2017 - 18:09 Uhr / Marion Wierl
Bei „Global Gladiators“

Oliver Pochers emotionale Seite: Er spricht über seine Kindheit

Oliver Pocher 2017

Multitalent Oliver Pocher

Er fällt auf, er eckt an und er hat eine Geschichte, die man bei ihm SO nicht erwartet hätte. TV-Gesicht Oliver Pocher spricht bei ProSiebens „Global Gladiators“ zum ersten Mal ganz offen über seine Kindheit bei den Zeugen Jehovas.

Er ist 39 Jahre alt, ein wahres Multitalent und in ganz Deutschland bekannt – Oliver Pocher. Einen Namen hat sich der gebürtige Hannoveraner als Komiker, Moderator, Schauspieler, Sänger und Webvideo-Produzent gemacht.

Aktuell ist der 39-Jährige in der ProSieben-Show „Global Gladiators“ zu sehen, in der er mit seinen prominenten Mitstreitern nicht nur unglaubliche Abenteuer erlebt, sondern teilweise auch lange Strecken auf engstem Raum in einem umgebauten Frachtcontainer zurücklegt. Bei dieser Gelegenheit spricht der TV-Star gleich in der ersten Folge der Show offen wie nie - auch über seine Kindheit bei den Zeugen Jehovas.

„Dein engster Bekanntenkreis waren die Zeugen“, so Oli. Kindergeburtstage, Süßigkeiten von anderen oder für die meisten ganz normale Erfahrungen der Kindheit gab es für den jungen Pocher nicht. Auch über ein „traumatisches Erlebnis“ im jungen Alter von zehn oder elf Jahren spricht Oliver. Die Eltern seines besten Freundes seien damals aus dem Kreis der Zeugen Jehovas ausgeschlossen worden und somit durfte auch er seinen Freund von heute auf morgen nicht mehr sehen: Der war dann für mich wie gestorben. Also der war dann einfach weg!“ Keine leichte Kost, doch Oliver hat für sich das Beste aus sich und seinen Wurzeln gemacht. 

Bildergalerie:  Oliver Pocher und seine (Ex)-Frauen