• Home
  • Artikel
  • Natascha Ochsenknecht früher: So sah sie mit braunen Haaren aus
23. Januar 2018 - 18:32 Uhr / Lisa Klugmayer
Dschungelcamp-Kandidatin

Natascha Ochsenknecht früher: So sah sie mit braunen Haaren aus

Natascha Ochsenknecht trennte sich 2009 von ihrem Mann

Natascha Ochsenknecht weint ihrem Ex keine Träne nach

Seit Freitag ist Natascha Ochsenknecht eine der zwölf Promis im Dschungelcamp. Die Blondine ist aber kein Reality-Neuling und war bereits bei „Promi Big Brother“ zu sehen. Doch ihre Karriere begann bereits in jungen Jahren als Model. Zu Beginn ihrer Karriere trug sie ihre Haare jedoch noch Braun und sah deswegen damals noch ganz anders aus. 

Natascha Ochsenknecht (53) ist eine der zwölf Kandidaten, die sich momentan den Herausforderungen im Dschungelcamp stellen. 2016 war sie schon in der Reality-Show „Promi Big Brother“ zu sehen, wo sie den vierten Platz erreichte. Ihren großen Durchbruch hatte sie jedoch schon viel früher in der Mode-Brache

Bereits mit 14 Jahren begann Natascha Ochsenknecht zu modeln. 1985 zog sie nach München, um sich voll und ganz auf ihre Model-Karriere zu konzentrieren. Dort lernte sie auch Schauspieler Uwe Ochsenknecht (62) kennen, den sie 1993 heiratete. Durch die Hochzeit mit dem heute 62-Jährigen Schauspieler wurde sie deutschlandweit bekannt. Damals sah sie noch ganz anders aus, mit brauner Wallemähne und natürlichem Make-up.

Natascha Ochsenknecht früher mit ihrem Ex-Mann Uwe Ochsenknech

Natascha Ochsenknecht und Ex-Mann Uwe Ochsenknecht im Jahr 1994

Gemeinsam haben die beiden drei Kinder: Wilson Gonzalez (27), Jimi Blue (26) und Cheyenne Savannah (18), die sich genauso wie Mama Natascha eine Model-Karriere aufbauen möchte. 2009 folgte die Trennung von Uwe Ochsenknecht. Von 2009 bis 2017 war sie (mit Unterbrechungen) mit Umut Kekilli (33) zusammen.

Seit einigen Jahren hat Natascha Ochsenknecht ihre braune Wallemähne und den natürlichen Look abgelegt und trägt ihre Haare mittlerweile kurz und blond. Ein pinker Lippenstift darf bei ihrem ohnehin schon kräftigen Make-up auch nicht fehlen.