29. Januar 2018 - 16:29 Uhr / Andreas Biller
Die Geissens auf Tour

Hier wird Carmen Geiss tätowiert

Robert und Carmen Geiss

Robert und Carmen Geiss machen in der neuen Staffel Mallorca unsicher

Tattoos: Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. „Die Geissens“ sind selbstverständlich große Tattoo-Fans, was sie am Montag auch beweisen. Carmen Geiss fliegt extra für einen Termin beim Körperkünstler nach Hongkong, übernimmt sich mit ihrer Idee dann aber doch etwas.

Carmen Geiss (52) hatte mal wieder eine Idee, deren Umsetzung dann doch etwas aufwendiger ist, als die Millionärsgattin zuvor dachte. Nachdem die Ehefrau von Robert Geiss (54) mit ihrem alten Tattoo unzufrieden ist, will sie es sich mit einem neuen Motiv überstechen lassen. Dafür geht es dann ab nach Hongkong.

Carmen Geiss‘ Tattoo dauert lange

Das schicke Motiv, das der Tattoo-Artist vorschlug, dauert aber ziemlich lange: Stolze acht Stunden muss Carmen sich mit einer Nadel in den Rücken stechen lassen. Auf einmal ist die Idee dann doch nicht mehr so gut, findet auch Carmen: „Ich weiß nicht, ob ich das überhaupt aushalte. Acht Stunden… Weil das hat ja auch ein bisschen mit Schmerz zu tun.

Ob Carmen Geiss den Tattoo-Termin tatsächlich durchsteht und wie das finale Motiv der 52-Jährigen dann aussieht, seht ihr in einer Doppelfolge von „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ am Montag, um 20.15 Uhr bei RTL II.