• Home
  • Artikel
  • GZSZ: Es funkt zwischen „Shirin“ und „John“
19. Dezember 2017 - 12:28 Uhr / Sara Omara
Der Grund: Ein defekter Wasserhahn

GZSZ: Es funkt zwischen „Shirin“ und „John“

„John“ und „Shirin“ hatten bei GZSZ einen schwierigen Start, doch mittlerweile verstehen sie sich nach einigen Auf und Abs gut. Jetzt kehrt „John“ nach seiner Reise zurück und gerät mit „Shirin“ aneinander, weil sie ihn übergangen hat. Der Streit endet in etwas völlig Unerwartetem.

Gefühlschaos bei GZSZ: „John“ (Felix von Jascheroff, 35), der in Kanada war, kehrt zurück ins „Mauerwerk“, wo er „Shirin“ (Gamze Senol, 24) trifft. Die beiden fangen an, miteinander zu diskutieren, weil „Shirin“ „John“ bei der Planung eines bevorstehendes Festes im „Mauerwerk“ nicht mit einbezogen hat.

Ein defekter Wasserhahn sorgt für Frieden

Ein kaputter Wasserhahn lässt eine Auseinandersetzung jedoch nicht zu, denn um das Leck zu beseitigen, wird Teamwork benötigt. Beim Reparieren des Hahnes im „Mauerwerk“ geht dann aber etwas schief und „John“ und „Shirin“ bekommen eine volle Ladung Wasser ab.

Gamze Senol GZSZ „Shirin Akinci“

Gamze Senol spielt bei GZSZ die „Shirin Akinci“

„Shirin“ verdreht „John“ ungewollt den Kopf

Dieser Moment lässt „John“ seine Wut schnell wieder vergessen: Er ist Hin und Weg vom Anblick seiner durchnässten Kollegin. Wie es mit den Beiden weitergeht, erfahrt ihr um 19.40 Uhr bei GZSZ auf RTL.

Felix von Jascheroff GZSZ „John Bachmann"

Felix von Jascheroff spielt bei GZSZ den „John Bachmann"