• Home
  • Artikel
  • „Gilmore Girls“-Star Liza Weil ist kaum wiederzuerkennen

„Gilmore Girls“-Star Liza Weil ist kaum wiederzuerkennen

"Gilmore Girls"-Star Liza Weil 2015

Ganze sieben Jahre, von 2000 bis 2007, spielte Liza Weil bei „Gilmore Girls“ die Rolle der ehrgeizigen „Paris Geller“. Ähnlich große Erfolge wie bei der beliebten Kultserie konnte Liza nach dem Ende der Sendung allerdings leider nicht feiern, doch momentan ist sie mit einer neuen Serie dabei, wieder voll durchzustarten.

„Gilmore Girls“-Fans kennen Liza Weil (37) als ambitionierte „Paris Geller“, die mit allen Mitteln versucht, an ihre Traum-Universität zu kommen. Doch auch im echten Leben ist Liza Weil sehr fleißig und versuchte sich nach dem Ende der „Gilmore Girls“ im Jahr 2007 weiter als Schauspielerin zu etablieren. So richtig klappen wollte es mit dem großen Durchbruch jedoch nicht. Liza spielte lediglich in mehreren Kurzfilmen und hatte immer wieder Gastauftritte in bekannten Serien wie „CSI“ und „Grey’s Anatomy“.

Liza Weil spielt bei „How to Get Away with Murder“

Doch letztes Jahr bekam Liza in der ABC-Serie „How to Get Away with Murder“ wieder eine Hauptrolle. Sie spielt die Anwältin „Bonnie Winterbottom“, die rechte Hand einer skrupellosen Strafverteidigerin. Um die taffe „Bonnie“ perfekt zu verkörpern, trennte sich Liza sogar von ihrem langen goldblonden Haar und trägt nun einen platinblonden Pixie-Cut. Dadurch ist das einst so süße Teenie-Mädchen fast nicht mehr wiederzuerkennen! Doch auch die anderen „Gilmore Girls“-Darsteller haben sich ganz schön verändert.

 

The Nanny and the Professor

Posted by Gilmore Girls on Freitag, 10. Januar 2014