21. Januar 2018 - 09:32 Uhr / Sophia Beiter
Die Kandidaten drücken auf die Tränendrüse

Dschungelcamp 2018: Das große Heulen

„Dschungelcamp“-Kandidatin Tatjana Gsell, Frau von Franz Gsell, Justizfall, Axt-Überfall

„Dschungelcamp“-Kandidatin Tatjana Gsell 

Erst seit zwei Tagen müssen sich die Stars im Dschungelcamp 2018 durchschlagen und schon jetzt drücken einige Promis ordentlich auf die Tränendrüse. Sowohl bei Sänger Sydney Youngblood, Ex-„Bachelor“-Kandidatin Kattia Vides als auch bei Tatjana Gsell flossen schmerzliche Tränen. 

Das Dschungelcamp 2018 ist schon am zweiten Tag in vollem Gange. Während Matthias Mangiapane (34) richtig sauer auf Jenny Frankhauser (25) wurde, weil diese in letzter Minute die Dschungelprüfung versaute und damit alle zwölf hart erkämpften Sterne verloren gingen, wurde es bei den anderen um das Lagerfeuer rührselig. Gleich drei Kandidaten brachen in Tränen aus.

Dschungelcamp 2018: Sydney Youngblood brach in Tränen aus

Sänger Syndney Youngblood (57) kann es nur schwer ertragen, dass er sich nicht richtig von seiner Ehefrau verabschieden konnte, weil die Abreise in den Dschungel so plötzlich erfolgte. Er meinte: „Ich fühle mich schlecht. Jetzt bin ich schwach und weiß nicht, was ich machen soll. Sie ist mein Herz, meine Seele, meine Welt.“ 

Kattia erzählte ihre tragische Lebensgeschichte

Auch bei Kattia Vides' (29) Tränenausbruch ging es um die Liebe. Sie erzählte die Geschichte ihres verstorbenen Ex-Manns und konnte am Ende der Erzählung die Tränen einfach nicht zurückhalten. Schließlich kullerten auch bei Tatjana Gsells (46) Porzelangesicht ganz schön die Tränen. Die 46-Jährige ertrug die Sticheleien von Moderatorin Sonja Zietlow (49) bezüglich ihrer Zeit im Gefängnis nicht.

Auch am dritten Tag muss jetzt Matthias Mangiapane in die Dschungelprüfung. Mal sehen, wie viel zu essen die „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“-Kandidaten also am Sonntag bekommen.