• Home
  • Artikel
  • Bruce Darnell: Darum ist er in Wahrheit nicht mehr bei „Germany's Next Topmodel“ dabei
16. Dezember 2017 - 18:16 Uhr / Andreas Biller
Für seine eigene Show

Bruce Darnell: Darum ist er in Wahrheit nicht mehr bei „Germany's Next Topmodel“ dabei

Boris Entrupp und Bruce Darnell, Germany's next Topmodel, Das Supertalent,

Boris Entrupp und Bruce Darnell beim Fotocall zu „Germany's next Topmodel“

Es ist fast zehn Jahre her, dass Bruce Darnell nicht mehr als Laufstegtrainer bei „Germany’s next Topmodel“ arbeitet. Mittlerweile hat sich Bruce fest in der deutschen Medienlandschaft etabliert. Doch was ist der Grund für sein Ausscheiden als Laufstegtrainer? Heidi Klum gab den Grund in einem Interview 2008 an.

Eifersucht? Streitereien? Alles Quatsch, wenn es nach einem Interview mit Heidi Klum von 2008 geht. Im Gespräch mit „ddp“ erklärt das Model den wahren Grund für Bruce Darnells (60) Ausscheiden aus „Germany’s next Topmodel“.

Bruce Darnell ist erfolgreicher Choreograf und Model

Bruce Darnell ist erfolgreicher Choreograf und Model

So soll Bruce 2008 laut Heidi „eine andere Sendung mit einem anderen Sender“ gehabt haben. Hierbei handelte es sich höchstwahrscheinlich um die Stylingshow „Bruce“ im Ersten. Außerdem saß er im selben Jahr bei „Das Supertalent“ in der Jury.

Bruce Darnell sitzt in der Jury von „Das Supertalent”

Bruce Darnell sitzt in der Jury von „Das Supertalent”

Glücklicherweise für Bruce war er nicht von Heidi Klums „Germany’s next Topmodel“ abhängig. Der sympathische US-Amerikaner ist seit 2013 nach einer kurzen Pause festes Mitglied der „Das Supertalent“-Jury