• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“: „Alex“ muss blutend ins Krankenhaus
7. Februar 2018 - 14:25 Uhr / Sophia Beiter

„Lea“ und „Mel“ sind in großer Sorge

„Köln 50667“: „Alex“ muss blutend ins Krankenhaus

„Lea“ kann „Alex“ nicht erreichen. Als sie ihn blutend auf dem Boden liegend vorfindet, verfällt sie in einen absoluten Schock. Sofort wird der schwerverletzte „Alex“ ins Krankenhaus eingeliefert. Doch wer hat „Alex“ das angetan?

Bei „Köln 50667“ wird es dramatisch! „Alex“ kann einfach nicht in sein normales Leben zurückkehren. Die Spielsucht hat den sympathischen „Alex“ fest im Griff und seine Zockerkollegen haben auch noch einige Rechnungen mit ihm offen. „Lea“ will mit „Alex“ telefonieren, doch sie kann ihn nicht erreichen. Beunruhigt sucht sie ihn und findet ihn im Hof liegen. Er ist blutüberströmt und nicht ansprechbar.

„Mel“ fährt mit „Alex“ ins Krankenhaus

„Lea“ bricht in Panik aus und verständigt sofort „Mel“ und den Notarzt. Auf der Fahrt zum Krankenhaus bangt „Mel“ um das Leben von „Alex“ und redet liebevoll und voller Sorge und Angst auf ihn ein. Sie fürchtet, dass „Alex“ sein Leben lassen könnte. 

Wird es „Alex“ schaffen? 

Im Krankenhaus angekommen, wird „Alex“ sofort operiert und „Mel“ will das Krankenhaus verlassen. Da kommt gerade „Lea“ total aufgebracht an und versteht nicht, wieso „Mel“ schon wieder gehen will. Diese bleibt kühl und meint, dass sie und „Alex“ ja kein Paar mehr sind. Doch in ihr sieht es ganz anders aus. Beinahe wird sie von ihren Gefühlen überwältigt.

Wie es bei „Köln 50667“ weitergeht und wie es um das Leben von „Alex“ steht, erfahrt ihr heute um 18.00 Uhr auf RTL II.