Von Nils Reschke 0
Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Zuwachs bei GZSZ: Elena Garcia Gerlach ist die Neue

Sie heißt Elena und spielt Elena: Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gibt es mit Elena Garcia Gerlach bald ein neues, hübsches Gesicht zu sehen.

Fußballfans haben selbst dann genug zum Mitfiebern, wenn der Ball in der Sommerpause nicht rollt. Auf dem Transfermarkt geht es rund, und so mancher Neuzugang wird dann von den Lieblingsvereinen präsentiert. Im Fernsehen ist das bisweilen nicht anders. Auch die Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, die schon seit 1992 auf RTL läuft, präsentiert einen Neuzugang. Und einen besonders hübschen noch dazu.

Vom 22. Juli an ist dann Schauspielerin Elena Garcia Gerlach in der Rolle der Elena Castillo zu sehen. Die 28-Jährige hat ihren Beruf von der Pike auf gelernt: Ihre Ausbildung machte Elena auf der Berliner Schule für Schauspiel und war auch schon in einigen Theaterstücken und Kurzfilmen zu sehen. Der nächste Karriereschritt ist nun also GZSZ.

Elena Garcia Garcia gefällt ihre neue Rolle

Ihre Rollenbiografie liest sich dabei sehr authentisch und greift eine aktuelle Problematik auf: Denn Elena verkörpert eine Spanierin, die erst Sprachen in Madrid studiert und später einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau gemacht hat. Einen Job findet sie auf der iberischen Halbinsel trotzdem keinen – also versucht sie ab Folge 5291 bei GZSZ ihr Glück in Deutschland.

„Ich finde es sehr gut, eine Spanierin zu spielen, die ihre Heimat wegen der wirtschaftlichen Situation verlassen muss und sich ein Leben in Berlin aufbauen will – eine sehr aktuelle Thematik“, meint die Schauspielerin und ergänzt: „Es macht viel Spaß, immer wieder das Temperament meiner Rolle aufblitzen zu lassen.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: