Von Mark Read 0

Zsa Zsa Gabor: Prinz Frederic von Anhalt verschleudert schon ihren Besitz


Die Hollywood- Legende Zsa Zsa Gabor ringt bereits mit dem Tod, und ihr Ehemann, Prinz Frederic von Anhalt, ist schon fleißig damit beschäftigt den wertvollen Besitz der sterbenden Schauspielerin zu verschleudern.

Es findet also schon der traurige Ausverkauf in der Luxusvilla in Bel Air statt. An vorderster Front agiert der deutsche Prinzgemahl Frederic von Anhalt.

„Ich will noch vor dem Tod meiner Frau alles geregelt haben“, entschuldigte sich Frederic von Anhalt. „Die Villa steht für 30 Millionen Dollar zum Verkauf, die Ranch mit 120 Pferden und mexikanischen Bediensteten für 20 Millionen. Außerdem will ich all ihre Antiquitäten und Kleider verkaufen. Was soll ich mit dem Krempel“?

Krempel – das ist eine werkwürdige und auch respektlose Bezeichnung!

Die Ehefrau ist noch nicht tot und ihre persönlichen Sachen werden schon zum Verkauf angeboten. Das ist schon irgendwie pietätlos!

Die Villa von Zsa Zsa Gabor wurde einst von dem Hollywood-Titan Howard Hughes erbaut. Vor Zsa Zsa Gabor wurde die Villa in Bel Air von Elvis Presley bewohnt.

„Wenn alles verkauft ist, kehre ich nach Deutschland zurück und kaufe mir ein Appartement in München. Dann bin ich endlich frei“, so der „schwer“ belastete langjährige Ehemann Prinz Frederic.

Die Schauspielerin und Hollywood- Legende Zsa Zsa Gabor hatte ihren einstigen Adoptivprinz Frederic von Anhalt im Jahr 1986 geheiratet, um zu einer „wahren“ und offiziellen Prinzessin zu werden. Im Gegenzug durfte Frederic dafür alle Privilegien, die einen Hollywoodstar ausmachen, genießen.

Es war also keine Liebesheirat. Trotzdem, oder genau deshalb hielt die Ehe sehr lange.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: