Von Jasmin Pospiech 0
Tief verbunden seit Schicksalsschlag

Zoe Saldana: "Meine Mutter ist meine Heldin"

Diese Frau hat einen Hammerbody, für den sie Tausende von Frauen auf der ganzen Welt beneiden. Sie schob es immer auf ihre guten Gene. Jetzt zeigte sie erstmals ihre Mutter. Die guten Gene verbindet sie zwar nicht, dafür aber ein schwerer Schicksalsschlag.


Zoe Saldana (34) ist wunderschön, jung und begehrt wie noch nie in Hollywood. Sie ergattert eine Filmrolle nach der Anderen und auch die Männer der Traumfabrik liegen ihr reihenweise zu Füßen. Schließlich führt sie, wenn auch On-Off, eine Beziehung mit dem begehrtesten Hollywoodschnuckels zurzeit, Bradley Cooper (37).

Wenn man sie auf ihren Traumkörper und ihre Beautygeheimnisse ansprach, schob sie es immer nur auf ihre guten Gene. Wie wohl alle Promidamen. In diesem Fall stimmt das wohl nicht so ganz, wirkt die Mutter der superschlanken und großen Schönheit doch das absolute Gegenteil von ihr. Dennoch wirken die beiden auf Fotos stets innig und absolut glücklich zusammen. Doch woher kommt das? Als Zoe noch klein war, lebte sie mit ihrer Familie in New York. Mit 9 Jahren starb dann ihr Vater bei einem Autounfall. Daraufhin packte Asalia Nazario ihre Kids ein und zog wieder zurück in ihre Heimat, die Dominikanische Republik. Dort studierte Zoe dann auch Ballett, Tanz und Schauspiel. Ihre Mutter hat sehr viel geopfert, um ihre Kinder bei ihren Wünschen zu unterstützen, dafür ist ihr die exotische Schönheit bis heute noch dankbar, was sie in Interviews auch immer wieder betont: „Meine Mutter ist meine Heldin. Sie hat sich selbst geopfert, damit wir studieren und unsere Träume verwirklichen konnten.“, wie bunte.de berichtet.

Von so viel Familienliebe und -zusammenhalt könnte sich der ein oder andere Hollywoodclan mal eine Scheibe abschneiden...


Teilen:
Geh auf die Seite von: