Von Vanessa Rusert 0
„Bad Blood“ gegen Katy Perry

Zickenkrieg zwischen Taylor Swift, Katy Perry und Nicki Minaj

Katy Perry und Taylor Swift sind zerstritten

Katy Perry und Taylor Swift sind zerstritten

(© Getty Images)

Am Hollywood-Himmel ziehen dunkle Wolken auf. Grund dafür ist der Zickenkrieg zwischen den beiden Pop-Diven Katy Perry und Taylor Swift. Die Sängerinnen sollen schon länger in einen Streit verwickelt sein. Taylors neuer Hit „Bad Blood“ soll sich angeblich sogar gegen Katy richten. Nun meldet sich auch Rapperin Nicki Minaj zu Wort.

Die Gerüchte um einen angeblichen Streit zwischen Katy Perry (30) und Taylor Swift (25) halten sich immer noch hartnäckig in den Medien. Grund für den Zickenkrieg: Die 30-Jährige Katy soll Taylor während ihrer Tour mehrere Tänzer abgeworben haben. Außerdem war Taylor Swift vor Katy Perry mit dem Sänger John Mayer zusammen. Für all das soll sich Taylor nun mit ihrem Song „Bad Blood“ (zu dt.: Böses Blut) bei ihrer ehemaligen Freundin rächen.

Mit den Worten: „Jahrelang war ich mir nicht sicher, ob wir Freunde waren oder nicht. Sie tat dann etwas so Furchtbares, sodass ich eingesehen habe, dass wir unmittelbare Feinde sind. Und es ging noch nicht mal um einen Typen“, heizte die hübsche Blondine in einem Interview mit dem Magazin „Rolling Stone“ im vergangenen Jahr selbst die Spekulationen um einen Streit zwischen Katy Perry an.

Streit auf Twitter

Doch damit nicht genug: Nun mischt sich auch Rapperin Nicki Minaj (32) ein. Während die 32-Jährige für ihr Video zu „Anaconda“ in diesem Jahr nicht für die MTV Awards nominiert ist, darf sich Taylor Swift gleich über insgesamt neun Nominierungen freuen. „Wenn ein Video Frauen mit sehr dünnen Körpern abfeiert, wirst du für das Video des Jahres nominiert“, twittert die Rapperin. Prompt schlägt Taylor Swift, die diese Äußerung auf ihr Video zu „Bad Blood“ bezogen hat, zurück: „Ich habe dir immer Liebe und Unterstützung entgegengebracht. Es sieht dir gar nicht ähnlich, andere Frauen anzugreifen.“ Nicki erklärt schließlich, dass Taylor gar nicht gemeint gewesen sei. 

Katy Perry schlägt zurück

Schließlich meldet sich auch Katy Perry zu Wort. „Finde es ironisch, mit dem Argument hausieren zu gehen, Frauen würden gegeneinander ausgespielt, während man selbst unermesslich Kapital aus dem Niedermachen einer Frau schlägt“, so die Sängerin via Twitter. Mittlerweile hat sich der Streit zwischen Nicki und Taylor wieder abgekühlt. Wie es allerdings zwischen Katy und Taylor weitergeht, bleibt abzuwarten.

 
Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?