Von Robert Osl 0

Zickenkrieg + Zusammenbruch + Gesang = DSDS


Dieses Wochenende hieß es wieder DSDS Mottoshow. Thema war Aprés-Ski Hits. Doch rückt in der aktuellen Staffel von Deutschland sucht den Superstar der Gesang zum Teil ein bisschen in den Hintergrund. Noch nie gab es so viel Drama und Gezicke bei der Castingshow, in der man eigentlich den nächsten Superstar sucht und nicht die nächste Superzicke. Nach der Entscheidung jedoch war klar, der Zickenkrieg geht in die nächste Runde. Marvin Cybulski muss die Show verlassen. Nur was der Zuschauer nicht mitbekommen hat: Nina Richel verlässt an diesem Abend zweimal die Kraft. Während der Show, als die Jury vorne noch ihr Statement abgibt, sackt Nina Backstage zusammen. Sie verlässt die Kraft und kann nicht mehr stehen, sinkt zu Boden. Sie bekommt Sauerstoff und erholt sich, denkt man. Um 20 nach 12, kurz nach der Entscheidung, hat Nina erneut einen Schwächeanfall und bricht zusammen, liegt wie leblos am Boden. RTL Mitarbeiter rufen nach einem Notarzt. Nina kommt wieder zu sich. Die Show, der Zickenkrieg der Druck durch ihr derzeitiges Leben in der Öffentlichkeit scheinen zu viel für die 17-Jährige zu sein. Dies schien auch Nina's Vater zu denken und holte seine Tochter nur eine Stunde später aus der DSDS-Villa ab. Brachte sie in ihr 330 km entferntes zu Hause. Nun ist unklar ob Nina in die Show zurückkehren wird oder ob Marvin trotz der wenigsten Anrufe den freigewordenen Platz einnehmen wird. Wir wünschen jedoch Nina Richel alles Gute und dass sie schnell wieder auf die Beine kommt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: