Von Anita Lienerth 0
Während Dreharbeiten für „Dropped“ in Argentinien

Zehn Tote bei französischer Reality-Show durch Helikopterabsturz

Während der Dreharbeiten zu der französischen Reality-Show „Dropped“ kam es zu einem schrecklichen Helikopterunfall. Dabei mussten insgesamt zehn Personen ihr Leben lassen. Die Passagiere waren aufgrund der Show in Argentinien, als sich der Unfall ereignete.

Olympiasiegerin Camille Muffat ist unter den Opfern

Olympiasiegerin Camille Muffat ist unter den Opfern

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In Argentinien kam es laut einer Meldung der Regierung der Provinz La Rioja am vergangenen Montag zu einem tragischen Unfall. Zwei Helikopter sind während der Dreharbeiten für die französische Reality-Show „Dropped“ in der Luft kollidiert und abgestürzt. Bei den insgesamt zehn Insassen gab es keine Überlebenden. Unter den Toten befinden sich unter anderem Schwimm-Olympiasiegerin Camille Muffat (25), Boxer Alexis Vastine (28) und Seglerin Florence Arthaud (57).

Beliebte Überlebenssendung in Frankreich

Die Reality-Show „Dropped“ erfreut sich in Frankreich großer Beliebtheit. Darin werden Kandidaten mit verbundenen Augen per Helikopter ausgesetzt. Daraufhin müssen diese sich ihren Weg durch die Wildnis bahnen. Kein Wunder also, dass die fitten und willensstarken Sportler in der Sendung ihre Ausdauer beweisen wollten.

Quiz icon
Frage 1 von 11

TV-Shows Quiz Aus welcher Sendung kennt man Monica Ivancan?


Teilen:
Geh auf die Seite von: