Von Stephanie Neuberger 0
ZDF plant mit Lanz

ZDF-Programmdirektor verteidigt Lanz: "Er macht einen ausgezeichneten Job"

Zuletzt wollten die Kritiken an Markus Lanz in Verbindung mit "Wetten, dass...?" nicht abreißen, sondern wurden von Sendung zu Sendung heftiger. Der ZDF-Programmdirektor steht aber zu Lanz und attestiert ihm, dass er einen "ausgezeichneten Job" mache.


Nachdem er den Job bei "Wetten, dass...?" übernahm, war jedem klar, dass Markus Lanz Großes leisten muss. Doch nach den ersten paar Sendungen wurde die Kritik am Moderator und dem Format immer lauter. Nachdem nun auch Cindy aus Marzahn ihren Job als Assistentin niederlegte, bleibt abzuwarten, wie die kommende Staffel der Samstagabendshow wird.

Rückendeckung bekommt Markus Lanz von Norbert Himmler, der gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" den Moderator verteidigte. Das ZDF plant auch weiterhin mit Lanz. Denn während er mit "Wetten, dass...?" verhältnismäßig selten über die Bildschirme flimmert, ist er mit seiner Talkshow häufiger zu sehen. Grundsätzlich ist der Programmdirektor mit der Arbeit des Moderators zufrieden. "Für seinen Talk haben wir eine langfristige Vereinbarung getroffen, weil ich finde, dass er einen ausgezeichneten Job macht. Er ist dort modern, abwechslungsreich, intelligent und sehr erfolgreich. Ich habe zu Markus Lanz großes Vertrauen.“

Aber das ZDF plant nicht nur eine Zukunft mit Markus Lanz sondern auch neue Formate. Unter anderem sei eine Sendung mit dem bei "Wetten, dass...?" verunglückten Samuel Koch geplant und Norbert Himmler spricht auch von einer neuen Miniserie, eine Art "Breaking Bad" auf deutsch. Zudem soll es zwei ZDF-eigene Sitcoms geben.

Offensichtlich stehen beim Sender zahlreiche Veränderungen an. Markus Lanz bleibt aber erhalten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: