Von Kati Pierson 0
Superstars

ZDF-Fernsehgarten: "Schick und Schön" durch den Muttertag

Heute stand der ZDF-Fernsehgarten mit Andrea "Kiwi" Kiewel ganz im Zeichen des Muttertages. Mit Charme, Überraschungen und viel Musik versüsste Kiwi jeder Mutter den Sonntag-Vormittag.


Andrea Kiewel ist seit letztem Sonntag zurück auf dem Lerchenberg in Mainz. Heute stand der "ZDF-Fernsehgarten" ganz im Zeichen des Muttertages. In der VIP-Lounge nahmen die wichtigsten Helfer einer jeden werdenden Mutter platz - die Hebammen.

Ein Augen und Gaumen-Schmaus für die Mütter

Wenn so ein Fernsehgarten im Zeichen der Mütter steht, dann muss man denen natürlich auch etwas bieten. Das tat Kiwi dann auch. Sie überrascht die Hebamme mit vielen auf die Welt gebrachten Kindern, führte eine Mutter nach zwei Jahren mit ihrem Weltenbummler Sohn zusammen und ermöglichte einen Heiratsantrag.

Kulinarisch sorgten Enie van de Meiklokjes und Armin Roßmeier mit acht kleinen Helfern für Cupcakes für die Hebammen und Mütter im Publikum. Für den Augenschmaus sorgen Strahlemann und Söhne, die während einer Jongliernummer vor dem Publikum die Kleider wechselten.

Musikalische Muttertagsgrüße von Adoro, Luca Hänni und Christina Stürmer

Auch musikalisch wurden die Mütter verwöhnt. Adoro wollte "Für immer jung" sein, Christina Stürmer schaltete "Millionen Lichter" ein, damit Michael Holm Zeit hatte für "Zärtlichkeit". Luca Hänni brachte die nächste Mütter-Generation mit "Shameless" zum kreischen. Anna-Maria Zimmermann besang die "Amore Mio". In strahlendem Blau der Südsee besang Olaf die "Alegria" und G.G. Anderson wünschte sich "Küss mich in den Himmel".

Ganz nebenbei lieferte Kiwi auch noch brauchbare Wohn,- Garten- und Balkon-Tipps. Styling-Tipps für den Sommer gab es von Astrid Rudolf, die ja auch in ihrer ZDF-Sendung "Schick und Schön" aus grauen Mäschen bunte Schmetterlinge macht. Wir schalten jetzt die Formel 1 ein und stürzen uns auf unsere Schlafzimmer. Schließlich wollen wir die Feng Shui Tipps gleich in die Praxis umsetzen und heute Nacht gut schlafen. Fragt sich nur - ist es dann das Feng Shui oder eine völlig geschafft Redakteurin.


Teilen:
Geh auf die Seite von: