Von Kati Pierson 0
Finale - oho!

ZDF-Fernsehgarten: Mit "Kiwi" jubelt man besser

Auch der ZDF-Fernsehgarten und Andrea Kiewel sind neben 32 Mio Menschen, die das 7:1 gegen Brasilien im TV sahen, im Fußball-Fieber. Die Moderatorin hat dafür den Lerchenberg extra in Schwarz, Rot, Gold geschmückt. Nach "Immer wieder sonntags" geht ab 11 Uhr im ZDF die Vorfeier bei Kiwi weiter!

Finale - seit 1990 warten die Deutschen auf einen erneuten Sieg der Nationalelf in einer Fußball-Weltmeisterschaft. Am Sonntagabend könnten dieses Sommermärchen Wahrheit werden. Andrea "Kiwi" Kiewel unterstützt (49) seit Wochen die Jungs in Brasilien. An diesem Wochenende hat sie ihr Wohnzimmer auf dem Lerchenberg sogar in den Nationalfarben geschmückt. Das Ergebnis kann ab 11 Uhr im ZDF bewundert werden.

Fußball satt im Fernsehgarten

Die Fußballexperten an diesem Wochenende sind drei Männer, die sich richtig auskennen: Fußballweltmeister Thomas Berthold, Europameister Harald Anton "Toni" Schumacher und der Welt- und Europameister Andreas "Andy" Möller!

Horst Lichter hat ganz besondere Fußballschätze im Gepäck: Ein Stück WM-Rasen von 1974, ein komplettes Sammelalbum, das aktuelle WM-Maskottchen Fuleco, handsignierte Trikots aus vergangenen Weltmeisterschaften und vieles mehr. Was sind diese WM-Schätze eigentlich wert? Diese Frage muss Experte Albert Maier beantworten.

Kiwi grillt Argentinien

Der Gegner unserer Nationalelf ist Argentinien. Sie können ja gerne heute Abend auf dem Platz erscheinen, sie sollten jedoch auf keinen Fall Andrea Kiewel begegnen. Diese hat nämlich die Ambition alles Argentinische am Sonntag auf den Grill zu schmeißen. In Ermangelung argentinischer Nationalspieler greift sie auf Steaks zurück.

Schlagerstars von Andrea Berg bis Nik P.

Aber es wird nicht nur mit Fleisch jongliert und über Fußball gequatscht, auch die musikalischen Highlights sind nicht zu verachten. Zum dritten Mal sind die Höhner dabei. Aber auch sonst ist der Schlager erstaunlich stark vertreten Andrea Berg (48), Howard Carpendale, Nik P., Großstadtfreunde und die Münchener Freiheit haben sich angemeldet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: