Von Kati Pierson 2
Hossa Hossa

ZDF-Fernsehgarten: Der Lerchenberg in der Hand der Schlager-Fans

Auch an diesem Sonntag beglückt uns Kiwi wieder mit dem Fernsehgarten. Der Lerchenberg in Mainz ist Austragungsort der Schlagerfestspiele. Neben alten Showhasen wird auch ordentlich Nachwuchs zu sehen sein.


Der Lerchenberg in Mainz ist jeden Sonntag auf's Neue gefüllt mit vielen tausend Besuchern und einige Millionen schauen gespannt an den Fernsehgeräten zu. Diesen Sonntag wird der Schmalz nur so aus den Fernsehgeräten triefen. Der Schlager hat nämlich die Regie übernommen.

In der VIP-Lounge finden sich Schlager-Fans im Look der 70er Jahre und Kiwi's Team wird sich auch nicht lumpen lassen und den Fernsehgarten entsprechend des Motto's "Aber bitte mit Schlager" ordentlich auszustaffieren.

Musikalisch ist von Komik bis Kult alles dabei. Guildo Horn und seine "orthopädischen Strümpfe" sind der wohl komischste Act. Kultig wirds bei Roland Kaiser und seiner wiedergeborenen "Joana". Ins "Theater" wird uns Katja Ebstein entführen. Joy Fleming präsentiert ihren 1975er Grand Prix Song "Ein Lied kann eine Brücke sein".

Chris Roberts sieht man die Weisheit seines Titel "Du kannst nicht immer 17 sein" mittlerweile auch schon an. Immer noch "fährt ein Zug nach Nirgendwo" mit Schlagerguru Christian Anders. Jürgen Marcus weiß "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben". Bei Roberto Blanco gilt immer noch das Motto "Ein bisschen Spaß muss sein".

Highlight ist aber die zweite Dame in der fast ausschließlichen Herrenriege. Powerfrau Mary Roos wird ein Medley ihrer größten Hits präsentieren, darunter auch ihren "Arizona Man". So wird der Lerchenberg zum Schlagermekkar und macht dem Schlagermove Konkurrenz.


Teilen:
Geh auf die Seite von: