Von Mark Read 0
"Zaz Live Tour"

Zaz: Frankreichs heißester Exportschlager überzeugt auch live

In diesem Sommer sprach Deutschland französisch - und schuld daran war eine junge Dame namens Isabelle Geoffroy, besser bekannt als Zaz. Mit ihrem selbsbetitelten Album stürmte die Sängerin die Charts und brachte so manch tanzfaule Fußspitze zum Wippen. Nun legt Zaz ein Livealbum vor, das sie in toller Form zeigt.


Auf "Zaz Live Tour" performt die Sängerin mit ihrer starken Band im Rücken alle bekannten Hits des Debütalbums. Von der großartigen Single "Je veux" über das jazzige "Les passants" bis hin zu "Le long de la route" und dem beschwingten "Prends garde a ta langue". Die Stimmung im Publikum ist großartig, und die Band spielt energiegeladen und groovig. Keine Frage, das Livealbum, das am 2. Dezember in Deutschland erscheint, ist für alle Fans von Zaz' Musik ein absolutes Muss.

Die 31-jährige Isabelle Geoffroy hat wahrlich ein verrücktes Jahr hinter sich. Noch 2009 kannte sie selbst in Frankreich kaum jemand, dann gewann sie überraschend einen großen Talentwettbewerb in Paris. Der französische Popstar Raphael war so beeindruckt von der Newcomerin, das er ihr einige Songs schrieb. Auf ihrem ersten Album, das in Frankreich Anfang 2010 erschien, verbindet Zaz Jazz, Swing, Pop und Soul zu einem großartigen Ganzen. "Zaz" wurde nicht nur in Frankreich zum Überraschungshit, sondern noch überraschender auch in Deutschland. Im Oktober 2010 stand das Album auf Platz drei der Albumcharts, die Single "Je veux" schaffte es auf die 22. Insgesamt wurden vom Debütalbum 280.000 Stück verkauft - eine großartige Zahl.

Bis zum Jahresende ist die junge Französin noch einige Male im deutschen Fernsehen zu sehen: am 16.12. ist sie in der „NDR Talkshow“ zu Gast, am 20.12. in der „Harald Schmidt Show“ (Sat.1).


Teilen:
Geh auf die Seite von: