Von Daniel Schulz 0
Soap-Star

Yvonne Catterfeld: Playboy-Shooting kommt nicht infrage

Die deutsche Schauspielerin Yvonne Catterfeld hat kein Problem damit, in der Öffentlichkeit fotografiert zu werden. Doch bei Nacktfotos für den Playboy hört bei ihr der Spaß auf.


Catterfeld, die vor rund zehn Jahren durch Deutschlands bekannteste Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ den persönlichen Durchbruch feiern konnte, sieht sich in Zukunft nicht in dem beliebten Männermagazin. Der Berliner Morgenpost erzählte sie, dass sie kein Problem damit habe, sich freizügig vor der Kamera zu zeigen. Sie meint, dass dies schließlich zu ihrem Beruf gehören würde. Doch bei Playboy-Fotos sieht Yvonne Catterfeld eine Grenze. Die Schauspielerin kann zudem die Begründung vieler ihrer Kolleginnen über eine solche Entscheidung nicht teilen, die ihre Hüllen fallen lassen, um eine Momentaufnahme für die Ewigkeit machen zu können. "Wenn ich solche Fotos als Erinnerung wollte, dann würde ich sie privat machen", begründet die Schauspielerin.

Neben ihrer Schauspielkarriere ist Yvonne Catterfeld auch als Sängerin bekannt. Ihr letztes Album "Blau im Blau" aus dem Jahr 2010 war jedoch eher mäßig erfolgreich und konnte nicht an die früheren Top-Chartplatzierungen anknüpfen, weshalb sie sich nun wieder vermehrt ihrer Schauspielkarriere zuwendet. Für ihren bis dato größten Hit "Für Dich" war damals der Pop-Titan Dieter Bohlen zuständig. Doch eine erneute Zusammenarbeit schließt die gebürtige Erfurterin rigoros aus, wie sie einem Gespräch mit dem Magazin "Bunte" verriet. Das Multitalent behauptet, dass die beiden weder musikalisch noch menschlich zusammenpassen, sodass ein Dieter-Bohlen-Song wohl nie wieder von Yvonne Catterfeld interpretiert werden wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: