Von Mark Read 0
Exklusiv-Interview

Yvonne Catterfeld: "Mit Sicherheit nicht" zurück zu GZSZ

Am 9. Februar ist Yvonne Catterfeld in der Roman-Verfilmung "Cecelia Ahern: Zwischen Himmel und hier" zu sehen. Promipool traf die schwangere Schauspielerin und Sängerin zum Interview und sprach mit ihr über Irland, das Reisen und über GZSZ. Hier Teil zwei des zweiteiligen Interviews.

Yvonne Catterfeld Zwischen Himmel und hier

Schauspielerin Yvonne Catterfeld

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In dem Film „La Belle & la Bête“, der in wenigen Monaten bei uns anläuft, spielen Sie eine Nebenrolle. Haben Sie dort die Schauspielerin Léa Seydoux kennengelernt, die die Hauptrolle spielt?
Ja, habe ich, und ich finde sie ganz toll. Ich saß immer in der Maske neben ihr und habe auch mit ihr gedreht. Sie hat etwas ganz Geheimnisvolles. Es scheint einem so, also ob sie unergründbar wäre. Sie schwankt zwischen einer großen Nahbarkeit und Warmherzigkeit, aber auch einer gewissen Distanz. Für mich ist sie ein faszinierender und spannender Mensch. Dieses Geheimnisvolle finde ich bei Menschen generell interessant. Am Anfang wusste ich gar nicht, wer sie ist und in Anlehnung an den Zeichentrickfilm dachte ich, die Figur müsse dunkelhaarig sein. Sie war aber perfekt für die Rolle der Belle und sah umwerfend aus.

Also passend für eine Märchenverfilmung?
Ja, und dem Regisseur lag sehr daran, dass alles sehr nahe am Original ist. Nur ganz wenig ist hinzu erfunden.  Es hat ja einen Grund, warum das Märchen so erfolgreich ist und warum man diese alten Geschichten so liebt.

Es gibt gerade Gerüchte um einen Gastauftritt von Jeanette Biedermann bei GZSZ.
Ich ahne worauf die Frage hinaus läuft. Nein.

Sie würden nicht für einen Gastauftritt zurückkehren?
Nein, mit Sicherheit nicht.

Haben Sie denn noch Kontakt zu anderen Schauspielern von „GZSZ“, mit denen sie gedreht haben?
Raphael Vogt ist mein bester Freund.

Daniel Brühl und seine Golden-Globe-Nominierung waren ja zuletzt ein großes Thema. Wäre das für Sie auch noch ein Schritt? Hätten Sie an Hollywood Interesse?
Also, das ist nichts was ich jetzt gezielt anstrebe. Natürlich ist es immer spannend, wenn man die Möglichkeit hat, auch woanders zu arbeiten. Das muss auch nicht gleich Hollywood sei. Das ist nicht mein großer Traum. Aber natürlich freut man sich umso mehr, wenn sich so etwas ergibt und man würde die Gelegenheit wahrscheinlich wahrnehmen, aber eben nicht um jeden Preis.

Im ersten Teil des Interviews spricht Yvonne Catterfeld über Cecelia Ahern und die Dreharbeiten in Irland.


Teilen:
Geh auf die Seite von: