Von Andrea Hornsteiner 0
Witwe von John Lennon

Yoko Ono designt für Swarovski

Die Witwe von "Beatles"-Star John Lennon (†40) hat exklusiv für "Swarovski" eine eigene Schmuckkollektion gefertigt. Nächsten Monat soll bereits die Markteinführung in New York stattfinden.


Die Kollektion der mittlerweile 79-Jährigen wurde in limitierter Auflage für die "Elements"-Linie von "Swarovski" gefertigt. Sie soll neben "mit extrem vielen Kristallen besetzten Schlüsseln an einer Silberkette" auch signierte Schlüsselanhänger, einen Ring sowie eine Schlüsselkette mit passendem Armreifen enthalten.

Die gebürtige Japanerin ist nach wie vor begeistert von der Zusammenarbeit mit "Swarovski" und bezeichnete die damalige Anfrage der Schmuckfirma als "attraktiv": "Wissend, welch fein geschliffene Kristallstücke Swarovski produziert, ließ ich mich dazu inspirieren, "A Key to Open the Forest" und "A Key to Open the Universe" zu designen."

Die 79-Jährige verriet in einem Interview auch einige Details über ihren eigenen persönlichen Kleidungsstil.

"Alles, was kreativ ist und das Interesse der Leute weckt, ist gut. Ich blättere gerne in Magazinen und markiere die Sachen, die ich mir gerne kaufen würde. Aber eigentlich trage ich ziemlich lässige Sachen, wenn ich arbeite. Und das ist normalerweise den ganzen Tag und die ganze Nacht", erzählte Yoko Ono. Dann fügte sie noch hinzu: "Wenn allerdings etwas ansteht, bei dem ich gebeten werde, mich etwas formaler zu kleiden, gehe ich in mein Ankleidezimmer und stelle mir etwas zusammen, das mir gefällt."


Teilen:
Geh auf die Seite von: