Von Steffen Trunk 0
„Ich kenne nichts“-Sänger bei „Sing meinen Song“

Xavier Naidoo hat verschiedene Wurzeln: Das ist seine Herkunft

Xavier Naidoo im Jahr 1995

Xavier Naidoo im Jahr 1995

(© Sven Simon / imago)

Durch seine internationalen Wurzeln bringt er den Soul nach Deutschland. Mit den Söhnen Mannheims steht Xavier Naidoo seit 1995 auf der Bühne und erreichte Gold- und Platin-Auszeichnungen. Doch optisch hat sich der Sänger fast gar nicht verändert: er sieht genauso aus wie früher! Dabei ist Xavier Naidoo bereits 43 Jahre alt.

„Sing meinen Song“ ohne Xavier Naidoo (43) ist unvorstellbar! Er ist der emotionale Ruhepol der Truppe rund um Yvonne Catterfeld, Daniel Wirtz, Hartmut Engler, Christina Stürmer und Andreas Bourani. Über zwei Jahrzehnte ist der Mannheimer schon erfolgreich im Musikbusiness und kann auf eine stolze Karriere zurückblicken. Seine gefühlvolle Stimme verdankt er wohl auch seinen multikulturellen Wurzeln. Sein Vater stammt aus Südafrika und ist halb deutscher, halb indischer Herkunft. Und auch seine Mutter stammte ursprünglich nicht aus der Pfalz; sie ist südafrikanischer und irischer Abstammung.

Xavier Naidoo ist seit 2015 wieder bei den Söhnen Mannheims

Zwangsläufig verbindet man Xavier Naidoo mit den Söhnen Mannheims, doch auch solo war der heute 43-Jährige enorm erfolgreich: drei Nummer-eins-Hits konnte er bisher landen (darunter „Ich kenne nichts“). Optisch hat er sich kaum verändert, die Zeit scheint an ihm spurlos vorüber zugehen. Er sieht noch immer so frisch und jugendlich aus, wie vor 20 Jahren!

Gastgeber bei „Sing meinen Song“

Und auch als TV-Star hat sich Xavier Naidoo etabliert – so war er 2011 und 2012 bei den ersten beiden Staffel von „The Voice of Germany“ als Coach zu sehen, war Jury-Mitglied bei „Unser Star für Oslo“ (2010) und ist seit 2014 der perfekte TV-Gastgeber bei „Sing meinen Song“.

Quiz icon
Frage 1 von 11

TV-Shows Quiz Aus welcher Sendung kennt man Monica Ivancan?