Von Peter Poolanski 0

Wyclef Jean wurde auf Haiti angeschossen


Am Samstag, einen Tag vor den Stichwahlen der neuen Präsidentschaft auf Haiti, wurde Hip-Hop Star Wyclef Jean in der Hauptstadt der Insel , Port-Au-Prince,  angeschossen. Wahrscheinlich von einem politischen Gegner wurde der Musiker in die Hand getroffen. Wyclef, als gebürtiger Haitianer, hatte sich im letzten Jahr ebenfalls um das Amt des Präsidenten beworben, war jedoch von der Kandidatur ausgeschlossen worden, da er seinen Hauptwohnsitz in New Jersey (USA) hat und somit nicht als Landesvertretung in Frage kam. “Es geht ihm gut” teilt Wyclef’s Pressesprecherin der CNN mit. Das hoffen wir, denn für den leidenschaftlichen Musiker sind seine Hände sehr wertvoll.


Teilen:
Geh auf die Seite von: