Von Kati Pierson 0
TV-Tipp

Wolfgang Fierek: „Ein Bayer auf Rügen" auf Zeitreise mit Benny Schnier

Benny Schnier und Wolfgang Fierek plaudern über alte Zeiten

Benny Schnier und Wolfgang Fierek plaudern über alte Zeiten

(© Universal Music)

Wolfgang Fierek lockte als Polizist „Valentin Gruber" von 1993 bis 1997 jeden Sonntagabend in „Ein Bayer auf Rügen" die Zuschauer vor den Fernseher. Zuvor zog er als Bruder Leichtfuss in „Zwei Münchner in Hamburg" so manchen Lacher auf sich. Und viele Frauen schwärmten für „Tierarzt Dr. Engel". Doch was macht der Sänger und Schauspieler heute? Benny Schnier begab sich auf die Suche und wurde fündig.

Wolfgang Fierek (64) ist vielen Menschen in Deutschland auch heute noch ein Begriff. Sein Titel „Resi, I hol di mit mei'm Traktor ab" stürmte 1985 in die Charts und machte ihn über Nacht zu einem Star. Nach der Wiedervereinigung wurden seine Harley Davidson und der Spruch „Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil" zum Inbegriff der Freiheit, wenn Fierek am Sonntagabend als „Valentin Gruber" in „Einen Bayer auf Rügen" im TV zu sehen war.

Wolfgang Fierek auf Zeitreise mit Benny Schnier

Benny Schnier fragte sich, was Wolfgang Fierek wohl heute macht und lud den gebürtigen Münchner in seine Stammbar „Roys" ein. Ein Bar am Sendlinger Tor in München, die auch Fierek nicht fremd ist, wie beide in einem fast einstündigen Gespräch über Kindheit, München, Familie, Musik, Schauspielerei und Freiheit feststellen.

In einem interessanten Dialog entlockt der Moderator dem Schauspieler das eine oder andere Detail aus seiner Vergangenheit. Den Jüngeren unter uns dürfte so zum Beispiel neu sein, dass Fierek bereits Ende der siebziger Jahre in den Streifen „Idole" und „Amore" mit Cleo Kretschmer zum deutschen Kinotraumpaar avancierte, die beiden sich aber Jahre lang mieden. Im Interview mit Benny Schnier erzählt der Sänger jetzt, wie es zur großen Versöhnung kam.

Wolfgang Fierek mit einer Harley Davidson durch die USA

Was hat ein Ledermantel mit der Filmkarriere zu tun? Warum ist seine Ehefrau die „Schalt- und Leitzentrale" des Lebens? Wieso fährt er jedes Jahr 15.000 km mit der Harley Davidson quer durch die USA? Diese und viele Fragen mehr beantwortet Wolfgang Fierek am Donnerstag, den 30. April ab 20 Uhr auf Gute Laune TV.

Außerdem erzählt er von seiner Zusammenarbeit mit Harold Faltermeyer für sein aktuelles Album „Sweet Home Bavaria" und was hinter dem Song „Du bist ois füa mi" steckt. Doch auch der Erfolgsproduzent Faltermeyer kommt zu Wort und plaudert über die gemeinsamen Stunden im Studio.