Von Hanna Beck 0
Heute erfolgreiche Drehbuchautorin

„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“: So sieht Christiane-F.-Darstellerin Natja Brunckhorst heute aus

Natja Brunckhorst auf dem Filmfest in München

Natja Brunckhorst auf dem Filmfest in München

(© Future Image / imago)

„Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1981. Der Film erzählt das Leben der drogenabhängigen Christiane F., die von Natja Brunckhorst gespielt wurde. Natja war damals zarte 14 Jahre alt. Heute ist sie 50 und wohnt in München.

Natja Brunckhorst (50) ist eine deutsche Schauspielerin, Drehbuchautorin und Produzentin. Bekannt wurde die heute 50-Jährige durch ihre Rolle als Christiane F. im Film „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ aus dem Jahr 1981. Die Schauspielerin war damals 14 Jahre alt und wurde für ihre schauspielerische Leistung im Film von den Kritikern stark gelobt. Der Film basiert auf der Biografie von Christiane Felscherinow (55) und wurde 1981 mit der Goldenen Leinwand und beim Montreal World Film Festival in der Kategorie Most Popular Film ausgezeichnet.

Natja Brunckhorst spielte später in Filmen wie „Babylon – Im Bett mit dem Teufel“ (1992), „SOKO Leipzig – Wut im Bauch“ (2010) oder „Totem“ (2011) mit. Seit 2000 ist Natja Brunckhorst nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Drehbuchautorin aktiv. Für den Film „Wie Feuer und Flamme“ wurde sie 2001 sogar mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Mittlerweile lebt sie zusammen mit ihrer Tochter Emma (*1991), die aus der Beziehung zu Schauspieler und Drehbuchautor Dominic Raacke (58) stammt, in München und konzentriert sich auf das Schreiben von Drehbüchern. Ihr letztes Drehbuch schrieb sie für das Drama „Amelie rennt“, das bei der diesjährigen Berlinale Premiere feierte und ab September in den Kinos kommen soll.

Quiz icon
Frage 1 von 12

Retro Filme Quiz Wer war der Regisseur von „E.T. - Der Außerirdische"?