Von Alice Hornef 0
Rückkehr als Vater des Bösewichts „Santer“

„Winnetou“-Neuverfilmung: Mario Adorf ist wieder dabei

Mario Adorf steht bald wieder für "Winnetou"-Neuverfilmung vor der Kamera

Mario Adorf steht bald wieder für "Winnetou"-Neuverfilmung vor der Kamera

(© Getty Images)

Vor mehr als 50 Jahren spielte der erfolgreiche deutsche Schauspieler Mario Adorf den Bösewicht „Santer“ im ersten Teil der legendären „Winnetou“-Reihe neben Superstar Pierre Brice (†86). Für RTL soll der Filmklassiker nun neu verfilmt werden und Mario darf ein weiteres Mal in die Rolle des Bösewichts schlüpfen!

Der erste Teil der kultigen „Winnetou“-Reihe aus dem Jahr 1963 war der große Durchbruch für den deutschen Schauspieler Mario Adorf (84). An der Seite des erst kürzlich verstorbenen „Winnetou“-Darstellers Pierre Brice (†86) spielte Mario den bösartigen Gegenspieler „Santer“, der „Winnetous“ Schwester erschoss. Ganze 52 Jahre später wird Mario jetzt wieder zu seiner alten Rolle zurückkehren!

RTL plant Neuverfilmung des Filmklassikers

Schon im August sollen die Dreharbeiten zu dem mehrteiligen Remake der „Winnetou“-Saga in Kroatien beginnen. Wie „Bild“ berichtet, soll das von Regisseur Philipp Stölzl (48) geplante Projekt sogar an denselben Schauplätzen wie damals gedreht werden! Und auch Mario wird wieder als Schurke vor der Kamera stehen: „Ich soll den alten Santer spielen, also den Vater des Bösewichts“, erzählt der Schauspieler stolz im Interview mit „Bild am Sonntag“.

Neben ihm werden auch andere deutsche Schauspielgrößen wie Wotan Wilke Möhring (48), Milan Peschel (47) und Michael Maertens (51) zu sehen sein. Wer allerdings die Hauptrolle des Häuptlings „Winnetou“ übernehmen wird, soll erst kurz vor Beginn der Dreharbeiten bekannt gegeben werden.

Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?