Von Jasmin Pospiech 0
Pony-Frisur wieder in

Willkommen im Pony-Club!

Er sieht gut aus und macht sogar die langweiligste Frisur frech und peppig. Die Rede ist vom Pony. Doch Vorsicht! Nicht jeder Pony steht jeder Gesichtsform.


Hollywoods Damen wechseln ihre Frisuren wie andere ihre Unterhosen. Erst war es der Bob, dann der Pixie-Cut und zwischendurch mal wieder der Pferdeschwanz. Da ist es nicht verwunderlich, dass jetzt ein neuer Trend in der Traumfabrik grassiert: der Pony ist wieder angesagt! Und einige Ladies haben sich schon getraut! Sogar einige, von denen man es am wenigsten erwartet und die normalerweise bei ihren geliebten Markenzeichen-Cuts bleiben. Starlets wie Taylor Swift, Jessica Biel oder Keira Knightley sind schon auf den Pony-Zug aufgesprungen. Und man muss dazu sagen, er steht ihnen wirklich gut!

Natürlich muss man aufpassen, welcher Pony zu welcher Gesichtsform passt. Denn es gibt deren viele. Ob asymmetrisch, gerade, fransig oder als Seitenscheitel geschnitten, nicht alle passen jedem. Denn es gibt vier Arten von Gesichtsformen: das runde, das eckige, das ovale und das dreieckige Gesicht. Es gibt auch Mischformen.

Wer ein ovales Gesicht hat, kann wirklich alles tragen. Bei den anderen Drei wird es da schon schwieriger. Mit einem Seitenscheitelpony, der das Gesicht seitlich schön umrahmt und es verschmälert, kann man aber nie etwas falsch machen.

Der Look wurde besonders in den 60-er und 70-er Jahren durch Stilikonen wie Brigitte Bardot (77, "...und immer lockt das Weib") berühmt und neuerdings ist er auch wieder in Hollywood gefragt.

Wir finden: Recht so!


Teilen:
Geh auf die Seite von: