Von Kati Pierson 0
Live aus Berlin

"Willkommen bei Carmen Nebel" - Walzer tanzend durch die Sendung

Was war da wieder geboten: Carmen Nebel tanzt Walzer, Michelle balanciert auf einem Drahtseil, Stefanie Hertel zeigt ihre Künste am Hula Hupp - Reifen und Barry Manilow plaudert über 1000 Las-Vegas-Shows in 7 Jahren.


"Nossa Nossa", der Schlachtruf des Sommerhits des letzten Winters "Ai se eu te pego" hat auch bei Carmen Nebel gestern Abend Einzug gehalten. Das Deutsche Showballett tanzte diesen Winter-Sommer-Tanz zur Eröffnung der Show.

Michelle - die kleine süße 40-jährige Schlagersängerin - besang die "Große Liebe" von ihrem neuen Album "L'amour". Ganz in grün und schulterfrei - erwartete sie nach ihren Auftritt zusammen mit der Gastgeberin den Zirkus Cabuwazi - einem Kinder- und Jugendzirkus, der dieses Jahr auch bei der Eröffnung der Olympischen Spiele auftrten wird. Michelle hatte die letzten Tage mit dem Zirkus geprobt und wagte später auch den Tanz auf dem Drahtseil.

Liz Mitchell - ein Mitglied der vierer Disco-Formation Boney M. - brachte ein Hitmedley der Welthits von einst mit. "Brown Girl in the Ring" - "Daddy Cool" - "Sunny" - "Ma Baker" und viele mehr waren mit von der Party.

Stefanie Hertel veröffentlichte vor kurzem ihre neue Single "Meer aus Liebe" und gestern Abend prästierte sie diese bei Carmen. Eine "Biscaya"-Coverversion und Stefanie  ganz in blau mit viel Tüll - so wirkte sie fast selbst wie die Wellen des Meeres. Der Titel macht Lust auf Sommer. Nicht umsonst war das Original als Instrumental von James Last 1981 sage und schreibe 16 Wochen in den Charts. Auch Stefanie Hertel nimmt am Zirkusleben teil.

Fernsehfachmärkte sind was Feines und wenn man von denen benachrichtig wird, dass man sich nen Fernseher aussuschen darf - dann fährt man auch fix los - wie der Christian. Seine Freundin war aber so frei seinen Herzenswunsch an Carmen Nebel zu senden und so wurde Christian mit versteckter Kamera zu einem Tanz mit Carmen Nebel in der Show eingeladen.

DJ Ötzi und die Bellamy Brothers präsentierten während Christian vom Fernsehfachmarkt zum Velodrom quer durch Berlin irrte ihr Hitmedley mit Songs vom Duett Album DJ Ötzi & Bellamy Brothers "Simple The Best".

Dieses Jahr feiert einer gleich drei Jubiläen und zwar seinen 60. Geburtstag, 40 Jahre Bühne und 25 Jahre Ehe. Letzte Woche veröffentlichte er dann auch noch seine neue CD. Seit langem endlich mal kein Discofox-Album. Die Rede ist von Bernhard Brink. Gestern Abend gratulierte er als erstes seiner Mutter zum 87. Geburtstag live in der Show mit einem riesigen Strauß roter Rosen und einem Ständchen. Mit einem Hitmedley begeisterte er dann den Rest des Saals.

Dann ist "Land in Sicht". Aber dieses Mal nicht von Santiano - dem Spitzenreiter der Album-Charts sondern mit Fantasy. Sie präsentierten ihr neues Album "Best of".

Fantastisch wurde es dann auch mit Dirk Michaelis. Bis 1991 war er Frontmann der Band - Karussel. Zum Einstand gab es die schönste Ballade, die es auf dieser Welt gibt "Als ich fortging". Aber auch sein neues Soloalbum stellte er vor. "Dirk Michaelis singt ..." enthält eine deutsche Coverversion von Cindy Laupers "Time after Time". "Zeit heilt die Zeit" heißt der eingängige Ohrwurm.

Vor 40 Jahren gewann die nächste Künstlerin den Grand Prix de la Chanson und zwar mit 2/3 der Stimmen. Zur Erinnerung an diesen Sieg sang Vicky Leandros gestern Abend ihren Siegertitel noch einmal "Après toi" - Sie gewann übrigens für Luxemburg - obwohl sie Griechin ist. Überraschungen über Überraschungen in dieser Sendung "Willkommen bei Carmen Nebel" - Vicky Leandros saß dann bequem in Kino Sesseln - während drei süße Mädels vom Löwenkinderchor Berlin ihre größten Hits zum Besten gaben. Sie hatte sichtlich Freude an der kleinen Einlage. Ganz spontan lud sie die drei kleinen Solistinnen in ihr Konzert in Berlin im nächsten Jahr ein zu einem Quartett.

Ein schwarzer Flügel auf der Bühne - aber kein 77-jähriger Udo Jürgens saß dran. Das verwirrte dann doch schon leicht. Das "Deutsche Showballett Berlin" untermalte tänzerische das Flügelspiel von Yiruma einem koreanischen Pianisten.

Michelle auf dem Drahtseil, Stefanie Hertel mit den Hula-Hoop-Reifen, Denise Biellmann auf der Schaukel und Norbert Schramm versuchten mit den kleinen Artisten des Zirkus Cabuwazi erneut ein wenig Zirkusluft zu erzeugen.

Rock'n'Roll ist in und scheint auch nie aus der Mode zu kommen. Ob nun von der deutschen Antwort auf Elvis Presley - dem letzten Rock'n'Roller Peter Kraus oder von Dick Brave and the Backbeats. Dick Brave ist übrigens niemand geringeres als Sasha - der schon 1998 die Charts mit "If you believe" stürmte udn das auch mit seiner neuen Formation wieder schafft und zwar mit Hits aus den 50er und 60er Jahren und Schmalzlocke. "Rock'n'Roll Therapy" schaffte es bis auf Platz 7 der Album-Charts.

Seit einem Jahr ist ein Musical in Berlin wahnsinnig erfolgreich. "Hinterm Horizont" heißt das Mauerfall-Musical vom Panik-Rocker Udo Lindenberg. Die schönsten Songs daraus wurden gestern von Ensemble erstmals in einer Abendshow präsentiert.

An ihm kommt im Moment keine einzige Samstag-Abend-Show vorbei. Leo Rojas - der amtierende Supertalent-Gewinner - verzauberte erneut mit siner Panflöte und "El condor pasa"

Das Angebot galt und Carmen musste ihr Versprechen an Christian einlösen. Sie musste ran - Walzer tanzen mit Christian. Barfuss im Studio wurde sie dann aber doch recht schnell von Patrick Lindners Tanzpartnerin aus "Let's dance".

Nana und Lénou Mouskouri - Mutter und Tochter boten eine Duett der Extraklasse. "Sieben schwarze Rosen" wurden von ihnen besungen.

Donnerstag wurden die Echos verliehen und 2011 erhielt der italienische Tenor Vittorio Grigolo den Echo-Klassik als Newcomer des Jahres. Bei Carmen Nebel präsentierte er den Song "La Donna è Mobile" von seinem zweiten Album "Arrivederci".

Den Abend beendete eine Show-Legende aus Las Vegas. Seit einer gefühlten Ewigkeit trat er zum ersten Mal wieder im Deutschen Fernsehen auf: Barry Manilow. Stilecht am Flügel erklang "Mandy" - genauso gefühlvoll wie 1974 als er damit seinen ersten Nummer 1 Hit in den USA feiern konnte.

Bis heute hatte der Sänger über 40 Nummer 1 Hits. Frank Sinatra sagte über ihn "He's the Next!". Der 68-jährige veröffentlichte am 23. März sein neues Album "Forever and Beyond". Nach einer kleinen Couch-Plauderei mit der Moderatorin schmetterte der Weltstar auch noch "Copacabana"


Teilen:
Geh auf die Seite von: