Von Mark Read 0

William & Kate Middleton: Kronprinz von Bahrain sagt zur Hochzeit ab


Er stand auch auf der königlichen Gästeliste. Der Kronprinz von Bahrain, Salman bin Hamad el Chalifa, nimmt die royale Einladung jedoch nicht an! Somit wird der Kronprinz von Bahrain nicht an der Trauung des Prinzen William Wales und Kate Middleton teilnehmen.

Salam bin Hamad el Chalifa drückte in einem Brief an den britischen Prinzen William sein „tiefstes Bedauern“ über seine notwenige Entscheidung aus. Die Begründung für seine Absage kann- aber muss man nicht verstehen: Der zur Hochzeit geladene Kronprinz war wegen des brutalen Vorgehens in Bahrain, welches sich gegen friedliche Demonstranten richtete, von der britischen Presse auf schärfste kritisiert worden.

Eines muss man dem Kronprinzen lassen- seine Ehrlichkeit! Er brachte in seinem Schreiben zum Ausdruck, dass ihn die Kritik sehr betrübt habe. Er habe jedoch inbrünstig gehofft, dass sich die Situation in Bahrain bis zur königlichen Hochzeit am kommenden Freitag stabilisieren würde. Dann hätte er der Einladung natürlich Folge geleistet.

Zum Hintergrund: Die Staatsmacht Bahrains hatte die friedliche Protestbewegung der schiitischen Bevölkerungsmehrheit gegen die sunnitische Herrscherdynastie gewaltsam niedergeknüppelt. Dabei kamen mindestens 24 Menschen ums Leben.

Zur Hochzeit am kommenden Freitag von Prinz William und Kate Middleton, die in der Londoner Westminster Abbey statt findet, werden etwa 1900 Gäste anwesend sein. Unter den geladenen Gästen sind auch Vertreter von Königshäusern aus 40 Ländern vertreten. Nur einer wird jetzt „leider“ fehlen: Der Kronprinz von Bahrain, Salman bin Hamad el Chalifa.

The Queen is not „amused“!


Teilen:
Geh auf die Seite von: