Von Lena Gertzen 0
Instagram-Foto alarmiert die Behörden

Will Smith und Jada Pinkett Smith: Das Jugendamt steht vor ihrer Tür

Will Smith (45) und Jada Pinkett Smith (42) sind gemeinhin dafür bekannt, sehr tolerante und offene Eltern zu sein. Doch nun scheint das Jugendamt genug von deren Erziehungsmethoden zu haben und will das Familienleben der Smiths genauer unter die Lupe nehmen. Was der Auslöser für diese drastische Maßnahme ist, erfahrt ihr hier.

Will Smith und Jada Smith sind seit 1997 verheiratet

Will Smith und Jada Smith sind seit 1997 verheiratet

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Damit hatte Willow Smith (13) sicherlich nicht gerechnet! Als sie vor einiger Zeit ein Foto von sich und einem weitaus älteren und halbnackten Mann im Bett auf Instagram postete, wollte sie mit diesem Bild sicherlich nur provozieren.

Jugendamt alarmiert

Will Smith und Jada Pinkett Smith äußerten sich zu diesem alarmierenden Foto kaum und waren sich sicher, dass ihre Tochter Willow die richtigen Entscheidungen in dieser Hinsicht treffen würde. Dem Jugendamt schien diese Einstellung überhaupt nicht zu gefallen und es schaltete sich vorsorglich in den Fall ein.

Will und Jada kooperativ

In den nächsten Wochen und Monaten werden die Familienverhältnisse der Smiths nun ganz genau durchleuchtet. Außerdem werden sowohl Willow als auch der 20-jährige Moises Arias, welcher auf besagtem Foto ohne Shirt zu sehen war, zu dem Thema befragt.

Laut "ShowbizSpy" waren Will und Jada bisher sehr kooperativ und haben Verständnis für die Sorgen des Jugendamts, auch wenn sie versändlicherweise nicht erfreut darüber sind, dass ihre Erziehungsmethoden in Frage gestellt werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: