Von Steffen Trunk 2
„Wild Girls“ Vorschau

„Wild Girls“-Zoff: Stichelnde Senna weist ehrgeizige Jinjin in die Schranken

Die erste Zickenrunde ist eröffnet! Die oftmals vorlaute Senna Gammour wird in der heutigen Folge von „Wild Girls“ Ex-„Bachelor“-Kandidatin Jinjin Harder gewaltig ankeifen. Der Streit eskaliert sogar so weit, dass sie auch Wochen nach Drehschluss als „Schläger-Braut“ dargestellt wird. Wir haben für euch die heutige Vorschau.


Die Hitze in der Wüste Namibias ist wohl einigen Luxus-Frauen zu Kopf gestiegen. In regelmäßigen Wettbewerben müssen die zwölf Kandidatinnen ihr Teamfähigkeit, aber auch ihren Ehrgeiz und Siegeswillen unter Beweis stellen. Jinjin Harder zeigte Ehrgeiz und wollte die Challenge für ihr Team gewinnen, doch einer Dame passte dies gewiss nicht!

Ex-„Monrose“ Senna Gammour wies Jinjin bei dem Spiel in die Schranken, da ein Streit über den Umgang mit Ziegen eskalierte. Die zwölf „Wild Girls“ sollten in zwei Gruppen in einer bestimmten Zeit so viele Ziegen wie möglich einfangen. Jinjin suchte noch abends in der Dunkelheit das klärende Gespräch mit der Frankfurterin, doch sie blockte ab und verschwand im Monolog in ihrer Himba-Hütte. Bis zum heutigen Tag lässt Senna eine Versöhnung nicht zu! Warum sträubt sie sich? Ist sie nicht kritikfähig?

In einem aktuellen RTL-Interview spricht Senna nun Klartext und bezieht klar Stellung zu Jinjin: „Wir kennen uns nicht, sie wird nicht in meiner Zukunft auftauchen.“ Ganz schön abweisend und respektlos! Weiter erklärt die Sängerin, dass sie ein einziges Problem hätte: Der Streit mit Jinjin habe zu einer Kettenreaktion geführt und die Presse würde sie nun als „Schläger-Braut“ betiteln, die jedem „Prügel androhe“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: