Von Stephanie Neuberger 0
Klein und berühmt

Wie Prinz George die Medien beherrscht

Seit Montagnachmittag ist das Baby von Kate und William endlich auf der Welt. Überall wurde die Geburt von Prinz George ausgelassen gefeiert. Der Kleine hat die Medien und die royalen Fans bereits jetzt um den kleinen Finger gewickelt.

Prinz George steht an dritter Stelle der Thronfolge

Prinz George steht an dritter Stelle der Thronfolge

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Lange haben wir auf die Geburt von Prinz George gewartet und ihr entgegengefiebert. Als endlich klar war, dass Kate in den Wehen liegt, war ich beruflich unterwegs und verpasste die Verkündung der Geburt. Doch dank des Internets und der zahlreichen Journalisten auf dem Event wurde ich dann doch noch auf dem Laufenden gehalten.

Die kleine, königliche Familie

Am nächsten Tag hieß es dann nochmal warten. Denn erst am Abend zeigten sich William und Kate mit ihrem kleinen Prinzen vor dem Krankenhaus. Ich finde es großartig, dass sie sich den wartenden Fotografen und Kameras sowie den Fans zeigten. Denn meiner Meinung nach besteht dazu keine Pflicht. Eine Frau, die gerade erst ein Baby geboren hat, muss sich eigentlich nicht aus dem Krankenbett bewegen und für die Presse lächeln. Aber Kate tat es, wie auch zahlreiche andere royale Mütter vor ihr.

Neben George, der zu dem Zeitpunkt noch namenlos war, schaute ich auch bewundernd auf Kate. Zum einen weil sie einfach wunderhübsch und strahlend schön aussah und zum anderen weil sie ihren noch nicht zurückgebildeten Bauch zeigte. Während die meisten prominenten Damen versuchen ihren Bauch nach der Geburt zu verstecken, stand die Herzogin von Cambridge zu ihrem Körper. Warum auch nicht. Dieser Bauch nach einer Geburt ist etwas völlig Natürliches.

Zeit für sich

Nun hoffe ich, dass die kleine Familie etwas Ruhe findet und William und Kate sich an das Leben als Eltern gewöhnen. Nach dem Medienzirkus haben sie eine Verschnaufpause verdient. Immerhin hat sich das Paar während der ganzen Schwangerschaft und auch nach der Geburt sehr nahbar und offen gezeigt. Nun sei ihnen ihre Privatsphäre gegönnt.

Sicherlich wird Prinz George aber weiterhin für Schlagzeilen sorgen. Denn auch wenn er erst wenige Tage alt ist, hat er die Presse, die royalen Fans und auch die Königsfamilie um seinen kleinen Finger gewickelt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: