Von Victoria Heider 0
Der heilige St. Bieber

Wie ein Engel: Justin Bieber fühlt sich von Gott auserwählt

Justin Bieber ist mit seinen letzten Aktionen ziemlich tief in der Gunst vieler Fans gefallen. Nach seiner eigenen Meinung, steht aber immer einer auf seiner Seite. Justin geht ganz bescheiden davon aus, dass Gott ihn besonders liebt und ihn mit einer Mission auf die Erde gesandt hat.


Da spuckt Justin Bieber aber ziemlich große Töne. Von Gott persönlich fühlt er sich zu einem besonderen Zweck auf die Erde berufen. Er sagt selbst, dass er glaubt anderen Menschen durch göttliche Fügung helfen zu können. "Ich denke das ist zum Teil ein Grund, warum ich hier bin. Nicht nur, weil ich talentiert bin, sondern weil Gott mich dazu bestimmt hat, anderen zu helfen. Ich bin sehr spirituell..." zitiert ihn promiflash.de

Mit dieser Aussage möchte er wohl die Wandlung vom Saulus zum Paulus vollziehen. In letzter Zeit hat Justin nämlich nicht durch seine Nächstenliebe auf sich aufmerksam gemacht. Da könnte man bald auf die Idee kommen, dass Justin die Religiosität seiner Amerikanischen Fans für eine gewaltige Imagepflege ausnutzen möchte.

Leider kann Justin nicht so viel für Gott da sein, wie er sich das wünschen würde. Er erzählt weiter, dass er lange nicht mehr in die Kirche gehen konnte. Nein nicht weil Justin so viel für die Armen und Geschlagenen macht, sondern weil er den Kirchgang letztens erst verpennt hatte. Dabei wäre er so gerne in der Kirche gewesen. Aber Justin ist sich bei seinen guten Connections zu Gott sicher, "Gott vergibt mir."

Ja Justin, schon recht...

Für mehr Entertainment Nachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: