Von Stephanie Neuberger 0
Bobbi Kristina verkündet Verlobung

Whitney Houston: Ihre Tochter Bobbi Kristina ist verlobt

Die Tochter von Whitney Houston († 48) verkündete via Facebook ihre Verlobung. Bobbi Kristina erklärte aber nicht nur, dass sie mit Nick Gordon verlobt sei, sondern richtete auch das Wort an die Kritiker und machte ihrem Ärger Luft.

Whitney Houston und Bobbi Kristina

Whitney Houston

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Ja, sie sind wieder verlobt. Nachdem Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina die Verlobung mit Nick Gordon löste, wagen die beiden nun einen neuen Versuch. Auf ihrer Facebook-Seite erklärte Bobbi, dass sie und Nick den Bund fürs Leben eingehen möchten.

Aber die 20-Jährige wollte nicht nur die gute Nachricht teilen, sondern auch ein paar Worte an die Kritiker richten. Denn die Beziehung des Paares wird von einigen zweifelhaft betrachtet. In den Medien hieß es nämlich zeitweise, dass Nick Gordon von Whitney Houston adoptiert worden wäre. Dies sei aber Quatsch so Bobbi Kristina. Auch den Berichten, dass ihre Mutter gegen diese Beziehung sein würde, möchte die 20-Jährige ein für allemal ein Ende setzen: „Ja, ich und Nick sind verlobt. Ich bin es leid, dass die Leute sagen ,Hey du bist mit deinem Bruder verlobt´ oder ,Wenn Whitney noch am Leben wäre, wärt ihr sicher nicht zusammen´ oder ,Ob Whitney das gut heißen würde?´“, schreibt sie merklich verärgert. Weiterhin erklärt sie: "Das möchte ich klarstellen, wir sind weder Bruder und Schwester, noch ist er mein Adoptivbruder. Meine Mutter hat ihn nie adoptiert."

Zudem versichert Bobbi Kristina, dass ihre Mutter nichts gegen die Beziehung gehabt hätte. Tatsächlich ahnte Whitney Houston schon früh, dass Bobbi und Nick Gordon wohl irgendwann zusammenkommen würden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: