Von Lisa Winder 0
Whitney Houston R.I.P.

Whitney Houston: 1. Todestag

Gestern vor einem Jahr verstarb die Soul-Diva Whitney Houston auf sehr tragische Art und Weise. Whitney Houston war eine der erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten. Mit ihrer unglaublichen Stimmte, berührte sie Millionen von Menschen.


Mit nur 48 Jahren verstarb die Soul-Diva vor einem Jahr in Los Angeles in ihrem Hotelzimmer. Es war bekannt, dass Whitney an einer Herzerkrankung litt. Tot aufgefunden wurde Whitney in der Badewanne, angeblich soll das Wasser so heiß gewesen sein, dass sie Verbrühungen an ihrem Körper hatte. Die Sängerin ertrank.

Die offizielle Todesursache ist aber "die Folge einer Herzerkrankung mit Arterienverkalkung und Kokainkonsum".

In den letzten Jahren machte Whitney leider mehr mit Drogeneskapaden und peinlichen Konzertauftritten auf sich aufmerksam als mit ihrer Musik. Mit 170 Millionen verkauften Tonträgern und sechs Grammys gehört sie immer noch zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten.

Ihre unverwechselbare Stimme und ihr Wesen waren der Grundstein für ihren unglaublichen Erfolg. Nur wenige Sängerinnen schaffen es drei Oktaven mit ihrem Stimmvolumen zu umfassen. Whitneys Stimme war Gänsehaut-Stimmung pur.

Die Drogensucht der Sängerin war bekannt, trotzdem war ihr Tod ein großer Schock. Vor allem für die Hinterbliebenen. Whitneys Mutter Cissy Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina (19) hat der Schicksalsschlag am tiefsten getroffen.

Bobbi Kristina stand ihrer Mutter sehr nahe, vielleicht sogar zu nahe. Wenn man den Gerüchten glaubt, haben die beiden auch zusammen Kokain konsumiert. Die Sorge ist nun groß, dass auch Bobbi Kristina in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt.

Das Verhältnis von Cissy Houston und Bobby Kristina ist nicht gut. Die beiden hatten einen großen Konflikt bezüglich des Erbes. Nun bringt Cissy Houston, pünktlich zum Todestag, ein Buch über Whitney heraus. Bobbi Kristina ist nicht begeistert von dem Buch und twitterte, dass sie das Buch respektlos finde.

Man kann nur hoffen, dass Cissy Houston und Bobbi Kristina sich eines Tages wieder vertragen und das Wesentliche wieder im Vordergrund stehen wird.

Whitney Houston hat Musikgeschichte geschrieben und wird bestimmt in den Herzen ihrer Fans immer weiterleben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: