Von Kathy Yaruchyk 3
Sie lästern

"Wetten, dass...?": Tom Hanks und Halle Berry waren froh, als es vorbei war

Sackhüpfen, drohende Liegestütze, fiegende JoJos, Schafsmützen und lackierte Fingernägel: Das alles mussten die Hollywood-Stars Halle Berry und Tom Hanks am Samstag bei "Wetten, dass..." ertragen. Über ihre Verwirrung sprachen die zwei jetzt in diversen Interviews und lästerten über die Show.


Mehr als 10 Millionen Zuschauer haben am Samstag bei der zweiten "Wetten, dass...?"- Show mit Markus Lanz eingeschlaten. Insgesamt war die Sendung ein voller Erfolg, nur die Oscar- Stars Halle Berry (46) und Tom Hanks (56), die als Gäste eingeladen waren, haben anscheinend nicht wirklich verstanden, um was es in der Show ging.

Intern waren die Filmmanager ziemlich sauer: "So kann man Stars nicht behandeln. Gegen die Absprachen" und tatsächlich haben sich viele Zuschauer fremdgeschämt, als Halle und Tom zum Beispiel Statisten-Aufgaben übernehmen mussten.

Der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" erzählte die 46- Jährige: "Ich war völlig durcheinander. Die Übersetzung sei nicht die allerbeste gewesen, außerdem habe ihr Kopfhörer nicht richtig im Ohr gesteckt. Ich habe überhaupt nicht alles verstanden". Doch nicht nur mit der Akustik gab es Probleme, auch der Sinn der Show ist für Halle bis jetzt unbegreiflich.

Und auch Tom fühlte sich wie in einem falschen Film: "Ständig wollte man uns erklären, was zu tun ist. Und wir sagten: ‚Okay, klar. Wir gehen da raus und liefern eine gute Show,“ so der 56- Jährige in der Bild Zeitung. Und dennoch wusste er nicht, um was es in der Show geht: "Ich weiß gar nicht genau, was wir da gemacht haben! Die Couch war schön und drehte sich dauernd. Der Übersetzer im Ohr sagte ständig: ‚Jetzt kommt ein Typ, der ist echt witzig. Der macht jetzt einen Witz!‘ Und bla bla bla.“, so der Forrest Gump-Star. Für Tom war es bereits das zweite Mal bei "Wetten, dass...?", doch offensichtlich hat er in der Sendung mit Lanz nicht viel mehr verstanden, als damals bei Gottschalk: "Ich war vor ein paar Jahren schon mal in dieser Show, damals mit Leonardo DiCaprio. Ich habe die Show damals nicht verstanden, und ich verstehe sie heute noch weniger", so der Schauspieler.

Und weiter bemerkt der zweifache Oscar-Gewinner ironisch: "Ich hab zugeguckt, wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft - wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist." Zudem musste Tom hierbei eine ziemlich lächerliche Schafsmütze tragen. Und weiter sagte Tom der Bild: "Wenn in Amerika eine Show drei Stunden läuft, werden die Verantwortlichen gefeuert! Er würde keinen Job mehr finden. Sie finden nie mehr Arbeit!"

Aber Halle und Tom sind Profis und haben die Show tapfer und professionell gemeistert. Lanz dürften diese Lästereien allerdings kaum interessieren, denn seine zweite Show konnte an den Quoten-Erfolg der ersten anknüpfen.

Diese Galerie starten

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: