Von Mark Read 0
Schaaf nicht mehr Werder-Coach

Werder Bremen trennt sich nach 14 Jahren von Thomas Schaaf

Das Ende einer Ära in Bremen: Thomas Schaaf und Werder Bremen gehen getrennte Wege - und zwar ab sofort! Schon beim letzten Saisonspiel wird der Trainer nach 14 Jahren nicht mehr auf der Bank sitzen.


Es hatte sich angedeutet, deshalb kommt es nicht mehr wirklich überraschend. Trotzdem endet in Bremen eine Ära: Thomas Schaaf wird nach 14 Jahren auf der Trainerbank bei Werder Bremen mit sofortiger Wirkung entlassen.

In einer Pressemitteilung von Seiten des krisengeschüttelten Bundesligisten hieß es: "Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich einvernehmlich getrennt. Das war das Ergebnis eines Gesprächs der Geschäftsführung mit dem langjährigen Coach der Grün-Weißen am Dienstag."

Co-Trainer übernehmen bei Bremen fürs letzte Spiel

Am heutigen Mittwochmorgen verabschiedete sich Schaaf von den Werder-Spielern und seinem Trainerstab. Schon beim letzten Spiel gegen Nürnberg wird er nicht mehr auf der Bank sitzen - auf seinen eigenen Wunsch, wie es in der Pressemitteilung der Bremer hieß. Die Mannschaft wird in den letzten Wochen der Saison von den bisherigen Co-Trainern Wolfgang Rolff und Martin Hönerbach betreut.

Schaaf wurde bei den Bremern 1999 Cheftrainer. Er holte sensationell den DFB-Pokal gegen den großen Favoriten Bayern München und wiederholte diesen Coup 2009 noch einmal. Außerdem gewann er mit den Grün-Weißen 2004 das Double aus Meisterschaft und Pokal. Er war der mit Abstand am längsten amtierende Vereinstrainer in der Fußball-Bundesliga.


Teilen:
Geh auf die Seite von: